Aramark

Veggie-Linie erweitert

Die Nachfrage nach den Veggie-Gerichten ist bei Aramark groß.
Aramark
Die Nachfrage nach den Veggie-Gerichten ist bei Aramark groß.

Der Contract Caterer Aramark bereichert sein pflanzenbasiertes Konzept „V like“ um elf neue Rezepturen mit einer Extraportion Proteinpower.

Das Konzept "V-like" wurde bereits 2015 von Aramark aus der Taufe gehoben, um dem Gästewunsch nach attraktiven vegetarischen und veganen Gerichten mit frischen, saisonalen Zutaten zu entsprechen. "Momentan erfreuen sich pflanzliche Gerichte und Proteinquellen einer hohen Nachfrage", beobachtet Ulrike Mößner, Ökotrophologin bei Aramark. Das Konzept "V like" werde von den Gästen sehr gut angenommen.

Das Unternehmen bringt nun elf neue kreative und kulinarisch anspruchsvolle Gerichte auf die Speisekarten der Betriebsrestaurants. Zu den Newcomern im Angebot zählen Kreationen wie "Zitronen-Fenchel-Risotto mit Mandeln und Kapern" und "Spinat-Maultaschen mit Petersilien-Gremolata und mediterranem Kartoffelsalat". Dabei wird laut Aramark ein besonderes Augenmerk auf den Einsatz von pflanzlichen Proteinquellen gelegt. "Mit 'V like' sprechen wir nicht nur die Vegetarier oder Veganer unter unseren Gästen an, sondern alle Flexitarier, die Lust auf moderne, frische und vitaminreiche Menüs haben", erläutert Ulrike Mößner. So könnten die Gäste nicht nur etwas für ihre eigene Gesundheit und ihr persönliches Wohlbefinden tun, sondern auch fürs Klima. Dies sei derzeit gerade bei der jungen Zielgruppe sehr stark gefragt und würde sich auch bei Nachhaltigkeitszielen von Aramark mit einreihen.


Sie möchten Aktuelles zum Thema "Plant-based" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Plant-based"-Dossier.

Sie möchten Aktuelles zum Thema "Spotlight Gemeinschaftsgastronomie" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Spotlight Gemeinschaftsgastronomie"-Dossier.
stats