Care-Studie (II)

Effizienz weiter rauf

Laut der aktuellen Care-Studie korreliert die Speisenqualität in Krankenhäusern nicht unbedingt mit dem Kostenaufwand beim Lebensmitteleinkauf.
imago images/westend61
Laut der aktuellen Care-Studie korreliert die Speisenqualität in Krankenhäusern nicht unbedingt mit dem Kostenaufwand beim Lebensmitteleinkauf.

Das Speisenangebot für Patienten hat sich als Synonym für schlechtes Essen in den Köpfen festgesetzt. Wer in die Klinik muss, erwartet wenig. In Teil 2 der DKI-Studie analysiert Experte Ekkehart Lehmann, ob tatsächlich die Kosten den Geschmack mindern.

Dies ist ein Exzerpt. Der vollständige Beitrag erschien in der März-Ausgabe der gv-praxis.

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Eilmeldung, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats