Daimler Gastronomie

Stabwechsel an der Spitze

Moritz Mack (links) wird Nachfolger von Ulrich Funk.
Daimler
Moritz Mack (links) wird Nachfolger von Ulrich Funk.

Ulrich Funk, CEO der Daimler Gastronomie, hat zum 15. Juni sein Amt als Geschäftsführer niedergelegt und tritt zum 31. Juli seinen wohlverdienten Ruhestand an. Sein Nachfolger wird Moritz Mack.

Mack ist studierter Betriebswirt und war von 2012 bis 2016 Leiter Qualität und Angebotsmanagement im Gastrobereich des Konzerns, im Anschluss dann COO der neuen GmbH.
Die Daimler Gastronomie GmbH, gegründet 2016, gehört zu den umsatzgrößten Gastrounternehmen in Eigenregie mit fast 900 Mitarbeitern. Im Jahr 2019 wurden an 11 Standorten 98,0 Mio. Euro Nettoerlöse (-4,9 %) mit 93 Betrieben, darunter 30 Betriebsrestaurants erwirtschaftet. Das sind 5 Mio. Euro weniger als im Vorjahr. Die Frequenz lag im Jahr zuletzt bei 9,6 Millionen Gästen, die das Mittagsangebot nutzen. Allerdings kamen 2019 350.000 Gäste weniger (-3,6%) in die insgesamt 127 Betriebseinheiten – die Bandbreite reicht von Betriebsrestraurants und Shops bis zur modernen Cafe Bar –, davon sind 34 unter externer Caterer-Regie. Auch der Durchschnitts-Bon fiel um 11 Cent. Als Erfolg wurde der 3. Platz im Food & Health-Kantinentest in der Kategorie Gesundheit bewertet. Weiterer Geschäftsführer neben Moritz Mack ist Michael Schmidt (CFO).
Daimler Gastronomie GmbH
Standorte bundesweit
Gegründet August 2016
Geschäftsführer Moritz Mack (CEO), Michael Schmidt (CFO)
Eigenregie Betriebe 11 Standorte mit 30 Betriebsrest. (Genusswerk), 66 Shops & Bistros, Foodtruck
Fremdregie Standorte 34 Caterer-Betriebe, 37 Counter
Mitarbeiter 894
Kassendurchgänge/Jahr 23 Mio.
Umsatz 98 Mio. € (ohne Zuschuss)
Gäste/Jahr 9,6 Mio. (nur mittags)


stats