Deutsches Institut für Gemeinschaftsgastronomie (DIG)

Kathrin Lutter neu im Vorstand

Der neue Vorstand: v.l. Burkart Schmid, Kathrin Lutter, Dr. Stefan Hartmann und Thomas Walter.
Zilz
Der neue Vorstand: v.l. Burkart Schmid, Kathrin Lutter, Dr. Stefan Hartmann und Thomas Walter.

Der WinterWorkshop des Deutschen Instituts für Gemeinschaftsgastronomie e.V. (DIG) fand in diesem Jahr bei VW Nutzfahrzeuge in Hannover statt. Neben einem umfangreichen Programm standen Neuwahlen des Vorstandes auf der Agenda. Mit Dr. Stefan Hartmann, Geschäftsführer der Bayern Bankett Gastronomie GmbH, hat die Mitgliederversammlung ihren Vorsitzenden einstimmig bestätigt. 

Gleiches gilt auch für Burkart Schmid (gv-praxis), der als Geschäftsführender Vorstand einstimmig wieder für die nächsten drei Jahre das Vertrauen erhielt. In seinem Amt bestätigt wurde ebenfalls als stellvertetender Vorsitzender Thomas Walter, Abteilungsdirektor der R+V Versicherung, Wiesbaden. Das vierköpfige Gremium ergänzt Kathrin Lutter, Bereichsleiterin Catering & Events, Metro Campus Services GmbH, Düsseldorf. Damit ist Lutter in der über vierzigjährigen Geschichte des Instituts die erste Frau im Vorstand. Sie löst Egmont Merté, Leiter Gastronomie, Allianz Deutschland AG, München, ab, der zwei Jahre im Vorstand erfolgreich aktiv war.

Die Mitglieder des DIG sind primär Großbetriebe der deutschen Gemeinschaftsgastronomie in Eigenregie. Die Bandbreite reicht von der Automobil- und Chemieindustrie bis zu Banken und Versicherungen, Studierendenwerke und Groß-Kiniken. Die rund 70 DIG-Mitglieder bewirten mit ihren rund 11.700 Mitarbeitern täglich 730.000 Gäste. Das jährliche Einkaufsvolumen beträgt 370 Millionen Euro, der Nettoumsatz liegt bei fast einer Milliarde Euro (ohne Subventionen).
www.dig-home.de

stats