digital talk | Let's go green!

Nachhaltigkeit: operative Chancen und rechtliche Herausforderungen

Unsere Speaker: Arnaud Dufour, Secretary General of Serving Europe, Branded Food and Beverage Service Chains Association and Carlotte Lucas, Corporate Engagement Manager of the Good Food Institute.
FOODSERVICE / gfi / Serving Europe
Unsere Speaker: Arnaud Dufour, Secretary General of Serving Europe, Branded Food and Beverage Service Chains Association and Carlotte Lucas, Corporate Engagement Manager of the Good Food Institute.

Nachhaltiges Wirtschaften und Handeln ist für viele eine Herzensangelegenheit, ein ökologisches Muss sowie eine politisch gewollte Entwicklung. In diesem Digital Talk geht es sowohl um Geschäftsmöglichkeiten im Bereich alternativer Proteine als auch um rechtliche Grundlagen, die das Gastgewerbe direkt oder indirekt beeinflussen (werden). Der Talk findet in englischer Sprache statt.

Jetzt kostenfrei für den Digital Talk "Let's go green" anmelden (24. August, 14 Uhr)

Europäischer Green Deal

Mit dem Ziel, Europa zum ersten klimaneutralen Kontinent zu machen, hat die Europäische Union den European Green Deal verabschiedet. Um Klimawandel und Umweltzerstörung auzuhalten, sollen wichtige Gesetzesinitiativen die EU in eine ressourceneffiziente und wettbewerbsfähige Wirtschaft umwandeln und gleichzeitig sicherstellen, dass bis 2050 keine Nettoemissionen von Treibhausgasen entstehen und das Wirtschaftswachstum vom Ressourcenverbrauch abgekoppelt wird.

Welchen Einfluss werden diese Gesetzesinitiativen auf Foodservice-Unternehmen haben?

"Einen enormen", sagt Arnaud Dufour, Generalsekretär von Serving Europe, Branded Food and Beverage Service Chains Association.

In diesem Digital Talk wird er einen allgemeinen Überblick über den Green Deal und die Farm to Fork-Strategie der EU geben und darlegen, welche künftigen Initiativen für das Gaststättengewerbe entscheidend sein werden und wie sich Gastronomiebetriebe darauf vorbereiten sollten.


Alternative Proteine

Im Hinblick auf nachhaltigere Betriebsabläufe, aber auch angesichts der wachsenden Nachfrage der Gäste, befassen sich Gastronomen zunehmend mit alternativen Proteinen. Das Good Food Institute (gfi) ist eine gemeinnützige Organisation, die international mit Unternehmen, politischen Entscheidungsträgern, Wissenschaftlern und Forschern zusammenarbeitet, um eine Welt zu schaffen, in der alternative Proteine keine Alternative mehr sind.

"Die Möglichkeiten von alternativen Proteinen gehen weit über pflanzliche Burger hinaus", sagt Carlotte Lucas, Corporate Engagement Manager beim gfi.

In ihrem Vortrag gibt sie Einblicke in die Frage, was die Verbraucher - sowohl Veganer als auch Flexitarier - auf den Speisekarten vermissen und was es in Bezug auf Marketing und Messaging braucht, um den Absatz und die Akzeptanz tierfreier Produkte bei den Verbrauchern zu fördern.

Der Talk findet in englischer Sprache statt.
Moderation: Katrin Wißmann, Leitende Redakteurin, foodservice Europe & Middle East

Jetzt kostenfrei für den Digital Talk "Let's go green" anmelden (24. August, 14 Uhr)

FOODSERVICE



stats