Fachkonferenz

Thema Digital Food auf der re:publica in Berlin

Kongressteilnehmer schauen gespannt auf die Bühne.
Thomas Fedra
Kongressteilnehmer schauen gespannt auf die Bühne.

Die dfv Conference Group und Food Service setzen durch eine Kooperation mit der republica GmbH neue Impulse. Unter dem Motto „POP - Power Of People“ wird parallel zur re:publica 2018 am 3. und 4. Mai in Berlin erstmalig eine Fachkonferenz zum Thema „Digital Food“ gemeinsam ausrichten.

Auf der Bühne erleben Sie u.a.:


  • Verena Bahlsen (HERMANN's): Eine gute Zukunft der Food-Branche: Ein Vorschlag wie wir ohne Illusion unser Nahrungssystem umkrempeln können
  • Paul Gebhardt (GuruCollective): Die Zukunft des Lieferessens: Wie Ghost-Restaurants klassische Restaurants ersetzen
  • Christian Hamerle (Datakitchen): Slowfood fast – Technologie pro Entschleunigung
  • Steffen Schütze (Metzgerei Hack) und Michi Kasper (Kasper Communications): Metzger, Mütter, Mittelstand – Kreative Stellenanzeigen mit Provokationshintergrund
  • Stefanie Rothenhöfer (Food Entrepreneur Club): Gründen in der Gastronomie im Zeitalter der Digitalisierung



Den kreativen Raum für die Fachkonferenzen bietet das Deutsche Technikmuseum in unmittelbarer Nähe zur re:publica 2018. Im Zuge der Symposien haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, an einem geführten re:publica-Rundgang sowie an Meet-ups teilzunehmen. Die Tickets inkludieren freien Zugang zur re:publica am Tag der jeweiligen Fachkonferenz.


Die re:publica in Berlin ist die größte Konferenz zu den Themen Digitalisierung und Gesellschaft in Europa. Gleichzeitig gehört sie zu den weltweit außergewöhnlichsten Festivals für digitale Kultur. Ziel der re:publica ist es, die Chancen und Vorteile der Digitalisierung in den einzelnen Lebensbereichen vorzustellen und diese gleichzeitig bei einem Blick hinter die Kulissen kritisch zu beleuchten.

Ausführliche Informationen zu den Kongressthemen und zur Anmeldung finden Sie hier: https://fachkonferenzen18.re-publica.com/de



stats