Fachsymposium Düsseldorf

Was wir morgen essen


Julinane Bublitz
privat
Julinane Bublitz

In Düsseldorf treffen sich die Experten und Praktiker der Gemeinschaftsgastronomie am 10. und 11. September zum Update."Next Generation! – die neue Dynamik in Business und Care", lautet das Motto des Fachsymposiums für Systeme und Konzepte 2019.

Eines der spannenden Themen am ersten Tag lautet: Foodtopia – Was wir morgen essen, wie wir morgen essen / Food als Spiegel der gesellschaftlichen Megatrends. Referentin ist Juliane Bublitz. Als ausgebildete Design Thinkerin beschäftigt sie sich seit mehreren Jahren mit Innovation, Start-ups und Design – sowohl in der Rolle als Coach und Projektmanagerin bei der Zukunftsinstitut Workshop GmbH als auch durch eigene Projekte & Unternehmungen.

Was ist Foodtopia?


Schon immer brauchten wir als Menschen Bilder für die Zukunft. Manche davon, die Dystopien, sollten als Warnung gelten wie z.B. 1984 von George Orwell oder ganz aktuell Homo Deus von Yuval Noah Harari, in dem sie soziale und technologische Entwicklungen negativ weiterschreiben. Andere, die Utopien, geben uns eine Vorstellung davon, wo wir als Gesellschaft hinkommen wollen. Food-Utopien sind solche Ansätze und Konzepte im Bereich Food, die uns die Köpfe für eine positive Zukunft öffnen, heute aber teilweise noch recht abwegig scheinen. Sie ermöglichen es, dass wir uns Veränderung in unserer Ernährungsweise oder auch der Lebensmittelproduktion wirklich vorstellen können.


Warum macht es Sinn sich als Zukunftsforscherin mit dem Thema Essen zu beschäftigen?

Essen ist nicht nur der Spiegel der Seele, sondern auch der Spiegel der Gesellschaft. Wer sich mit Essen beschäftigt, weiß, wie die Menschen ticken und was ihnen wichtig ist. Viele Veränderungen in unserem Verhalten und unserem Wertesystem lassen sich sehr schnell in unserem Umgang mit Essen ablesen: der Ökoboom der 00er Jahre, der als Wegbereiter für ein neues Verständnis vom Luxus des Natürlichen gelten kann und sich inzwischen auch in anderen Branchen wie z.B. Fashion beobachten lässt. Das Streben nach Achtsamkeit und verbindlicher Geselligkeit in Form von Supper Clubs, die der ständigen digitalen Vernetzung und der damit oft einhergehenden Entfremdung entgegenwirken sollen. Als Zukunftsforscherin bin ich also mit der Beobachtung von Ernährung ganz nah dran an gesamtgesellschaftlichen Trends.

Was können die Zuhörer von Ihrem Vortrag erwarten?

Ein Blick von außen auf das Thema Food und zwar auf interaktive und unterhaltsame Weise.

Für Gemeinschaftsgastronomen ist das Fachsymposium im September ein gesetzter Termin. Veranstalter sind K & P Consulting und gv-praxis. Neu ist ein 'Concept Check am Abend ab 17.45 Uhr. Ausgewählt wurde dafür das spektakuläre Markt- und Frische-Konzept von Trivago. Wer das wegweisende Food-Court-Konzept Culture Kitchen auf dem Campus von Trivago kennenlernen möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden. Die Plätze sind begrenzt.

New Work

Die schöne neue Arbeitswelt im historischen Umfeld setzt den spektakulären Rahmen für Networking und Genuss am Abend des 10. September. EVG, Design Offices und Compass Group laden in den Neubau Fürst & Friedrich ein. Jetzt anmelden und mit Frühbucherpreis Geld sparen!
Infos
Termin
10. September, 13.00 Uhr bis 11. September, ca. 14.30 Uhr

Location
InterContinental Hotel Düsseldorf, Königsallee 59, 40215 Düsseldorf

Teilnahmegebühr
pro Person 485,– Euro
für Hersteller- und Zulieferindustrie 850,– Euro
(alle Preise p.P. zzgl. MwSt.)

Frühbucherrabatt
Bei Anmeldung bis zum 12. August 2019 erhalten Teilnehmer 10 Prozent Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

Sonderaktion
20 Prozent Rabatt für jede weitere Person des gleichen Unternehmens

Zur Webseite



stats