Frauennetzwerk Foodservice

Regionaltreffen am Frankfurter Flughafen

Ein gelungener Abend mit vielen Möglichkeiten zum Kennenlernen und Austauschen war das Regionaltreffen des Frauennetzwerks.
Annette Mützel
Ein gelungener Abend mit vielen Möglichkeiten zum Kennenlernen und Austauschen war das Regionaltreffen des Frauennetzwerks.

Der Einladung von Vorstandsvorsitzender Annette Mützel folgten knapp 25 Gastronominnen und Vertreterinnen der Zulieferer, die im Käfer's am Frankfurter Flughafen aus ihrem Berufsalltag berichteten und untereinander Kontakte knüpften. Wichtige Impulse lieferte ein Vortrag aus dem Haus der Fraport AG.

 

"Gastronomie ist Image!" So fassten Melanie Großmann, Sabine Kaiser-Terner und Ursula Büchi vom Flughafenbetreiber Fraport die gewachsene Bedeutung des kulinarischen Angebots am Flughafen knapp zusammen. Als Verantwortliche für die Gastronomie-Vermietung präsentierten sie den Teilnehmerinnen vom Regionaltreffen des Frauennetzwerks Foodservice einen Überblick über das Qualitätsmanagement der Fraport in diesem Bereich.

War das gastronomische Angebot an Flughäfen bis in die 1990er Jahren noch eher dürftig und vor allem auf eine Befriedigung der Grundbedürfnisse ausgerichtet, so seien die Ansprüche der Gäste in den letzten zehn Jahren gewachsen. "Restaurants, Bars und Cafés sind inzwischen zu Trendsetter-Orten geworden, an denen die Menschen sich entspannen wollen", hielt Melanie Großmann fest. "Für uns hat sich die Gastronomie von einem Erlös-Mitläufer zu einem absoluten Erlös-Bringer entwickelt." Auch in diesem Jahr soll der Gesamtumsatz aller Verpflegungsstandorte erneut wachsen. Ersten Schätzungen zufolge, steige der Umsatz 2018 um knapp fünf Prozent auf fast 110 Mio. Euro.

Im Anschluss an den Vortrag gab es eine Vorstellungsrunde, moderiert von Annette Mützel, in der sich die Teilnehmerinnen kurz vorstellten. Anknüpfungspunkte für gemeinsame Gespräche waren schnell gefunden, und so verliefen auch die weiteren Diskussionen energiereich und inspirierend. 

Übrigens: Die Regionaltreffen sind ein wichtiges Bindeglied um vor und nach dem Frauenforum Foodservice den Kontakt zu den Mitgliedern aufrecht zuerhalten und gemeinsame Themen aktiv voranzutreiben. Bereits mehrmals stattgefunden haben die Treffen in München, Hamburg und jetzt Frankfurt. Weitere Termine werden bald verkündet.

Das Frauennetzwerk Foodservice hat sich zum Ziel gesetzt den Anteil von Frauen in Führungspositionen in der Foodservice-Branche zu verbessern. Dies soll durch einen intensiven fachlichen Austausch und gezielte Förderprogramme, wie zum Beispiel ein Cross-Mentoring-Programm, geschehen. Erst im April 2018 fand das 5. überregionale Frauenforum Foodservice mit 200 Teilnehmerinnen statt. Auch für das kommende Jahr ist eine 6. Auflage des Kongresses in Frankfurt geplant. Neuer Termin: 11. April 2019. (Achtung: ursprünglich 25. April)

Weitere Informationen zur Arbeit des Netzwerks gibt es auf www.frauennetzwerk-foodservice.de.







stats