GEVA/Award der Gastfreundschaft 2020

Gold für "Little London" in München

Das Siegerteam aus München (v.l.): Nikos Karathanasis, Madeleine Heinrich, Mario Parrger, Denis Thoms und Vatsegkan Zournatsidis.
Little London
Das Siegerteam aus München (v.l.): Nikos Karathanasis, Madeleine Heinrich, Mario Parrger, Denis Thoms und Vatsegkan Zournatsidis.

Den ersten Platz beim GEVA Award der Gastfreundschaft 2020 hat sich das Münchner Restaurant "Little London" gesichert. Corona-bedingt etwas verzögert hat die Getränkeplattform nun die Preisträger gekürt – inklusive dem Träger des Gastronovi-Sonderpreises.

Überzeugenden Konzepte und gelungene Speise- und Getränkekarten ist die Fachjury des "Awards der Gastfreundschaft – Beste Speise- und Getränkekarten" auf den Spuren. 2020 errang den ersten Platz das Münchner prime Steakhouse "Little Londen" mit hervorragender Fleischqualität, raffiniert kombinierten Gerichten und einem überzeugenden Gesamtkonzept", so die Jury.

Silber geht 2020 an einen Familienbetrieb auf Amrum: "Genuss & Spa Resort Seeblick" punktet mit viel Herz und ausgeprägtem Geschmack für Genuss und Wohlbefinden. Das Restaurant "Karibik" in Aachen konnte sich den dritten Preis sichern mit authentisch kolumbianischer Küche. Sie wird zusammen mit den anderen Preisträgern in der Winterausgabe des Gastrokunden-Magazins "Gastfreundschaft" vorgestellt.

GEVA : Award der Gastfreundschaft 2020


Die Preise sind mit 1.500, 1.000 und 500 Euro Preisgeld dotiert. Verliehen werden die Gold-, Silber- und Bronze-Trophäen 2020 ausschließlich digital. Jedoch winkt 2021 die große Feier zum 50-jährigen Bestehen der GEVA. In Köln soll das Jubliäum am 18. Juni gebührend begangen und auch die Preisträger 2020 gewürdigt werden.

Gastronovi-Sonderpeis

In diesem Jahr wurde erstmalig der Gastronovi-Sonderpreis verliehen. Dem Preisträger "Sansaro" in München winkt eine maßgeschneiderte Software-Komplettlösung für Gastronomen im Wert von ca. 5.000 Euro. Das japanische Restaurant überzeugte die Jury mit einem hochwertigen, kulinarischen Angebot und einer geschmackvoll landestypisch illustrierten Speisekarte samt aufschlussreichen Kommentaren zu Speis und Trank.

Hochkarätige Jury

Über die eingegangenen Bewerbungen entschieden renommierte Branchen-Experten wie etwa Ingrid Hartges, Haupt-Geschäftsführerin des Dehoga-Bundesverbandes, Partner des GEVA-Wettbewerbes. Zur Jury gehörten ebenso Thomas Bettcher, Soda GmbH, Gerhard Bruder vom Institute of Culinary Art, Tobias Mushövel, Brenner Operngrill, und Andreas Vogel von der GEVA. Zudem untersützten die Unternehmen Eckes Granini, Erdinger, Fürst von Metternich, Radeberger, Sinalco, S.Pellegrino/Acqua Panna, Transgourmet, Selgros, Frischeparadies, Niggemann, EGV, Gastivo und Gastronovi den GEVA-Award sowie die Fachzeitschrift foodservice als Medienpartner.

Mit dem "Award der Gastfreundschaft – Beste Speise- und Getränkekarten" wollen GEVA und Gastfreundschaft auch künftig einmal jährlich im Rahmen der GEVA Jahrestagung besondere Leistungen in diesem speziellen, aber bedeutsamen Bereich des Gastronomie- und Hotelmarketings honorieren. Um der aktuellen Situation durch das Corona-Virus Rechnung zu tragen, sollen im kommenden Jahr "besondere Leistungen in Corona-Zeiten" prämiert werden. Zum 31.12.2019 waren 114 Getränkefachgroßhändler der GEVA GmbH & Co. KG angeschlossen und 313 Vertragslieferanten im Rahmen der Zentralregulierung aktiv.

Über die GEVA
Die GEVA sieht sich als ganzheitlicher Solution Provider für die Getränkebranche. Gegründet wurde das Unternehmen 1971 als klassische Fachhandelskooperation. Die GEVA bietet ihren Kunden eine Plattform mit zielgerichteten Lösungen u.a. für eine insolvenzgeschützte zentrale Abrechnung oder die Herausforderungen der Systemgastronomie. Der Umstz der GEVA bliebt laut eigenen Angaben 2019 mit 770 Mio Euro stabil. Der Jahresüberschuss erhöhte sich gegenüber 2018 um 11 Prozent auf 4,5 Millionen Euro, so die Mitteilung. Der Vertriebsbereich GEVA Gastro steigerte sich um 5 Prozent auf 71 Mio. Euro. Angesichts der Corona-Pandemie stehe man nun vor einem der herausforderndsten Jahre der Unternehmensgeschichte. Das mit Christian Hellmann als zweitem Verkaufsdirektor neben Anke Kaiser zum Juli 2020 neu aufgestellte Gastro Team sieht sich jedoch aufgrund des funktionierenden Zusammenspiels aller Verantwortungsbereiche der Geva im Innen- und Außendienst sowie des Schulterschlusses mit der Team Beverage AG insgesamt sehr gut gerüstet, um die Situation zu meistern.


stats