Hamburg

3. Food Innovation Camp

Start-ups und Investoren zusammenführen. Dieses Ziel verfolgt das Food Innovation Camp in der Handelskammer Hamburg.
Stefan Groenveld
Start-ups und Investoren zusammenführen. Dieses Ziel verfolgt das Food Innovation Camp in der Handelskammer Hamburg.

Zur dritten Auflage des Food Innovation Camps, Fachmesse & Konferenz, in der Handelskammer Hamburg treffen sich Investoren, Entscheider und Innovatoren. Das Schwerpunktthema der Konferenz ist in diesem Jahr Logistik.

Am 20. Mai avanciert Hamburg zum Hotspot der innovativen Food- und Gastro-Szene. Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Initiative Hamburg Startups in Kooperation mit dem StartupSpot das Food Innovation Camp (FIC) in der Handelskammer Hamburg. Als prominente Teilnehmer werden die Politikerin Renate Künast (Die Grünen) und der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Dr. Peter Tschentscher, die Zweite Hamburger Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Investor Ralf Dümmel sowie Rewe-Chefeinkäufer Hans-Jürgen Moog und Unternehmerin Christina Block erwartet. 
Jetzt Tickets gewinnen!
FOOD SERVICE verlost 20 Ticktes für das Food Innovation Camp am 20. Mai 2019 in Hamburg.
Jetzt teilnehmen!

Speed Dating & Pitch-Bühne

Der Messeteil des Food Innovation Camps bietet über 80 Start-ups Platz, um ihre neuartigen Produkte vorzustellen. Die angekündigten Innovationen kommen aus den Bereichen Food, Food-Tech und Logistik. Um junge Unternehmen mit den richtigen Gesprächspartnern aus dem Groß- und Einzelhandel sowie der Gastronomie, Investoren oder Kooperationspartnern zusammen zu bringen, werden gezielte Speed Datings und Einzel-Matchmakings organisiert. 

Food Innovation Camp Hamburg


Auch in diesem Jahr können sich Food- und Gastro-Start-ups wieder auf einer Pitch-Bühne interessierten Entscheidern aus dem Handel, der Gastronomie sowie potenziellen Investoren präsentieren. Damit wird die Kontaktrate zwischen Start-ups und spannenden Gesprächspartnern weiter erhöht. "Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Premiumpartnern Rewe Nord und DS Produkte das Food Innovation Camp inklusive Food Award auszurichten", so Sina Gritzuhn, Veranstalterin des Food Innovation Camps. Diskutiert werden die Themen zur Zukunft unseres Essens sowie die gesamte Wertschöpfung von der Produktion über Logistik bis hin zu Handel und die Gastronomie.

Neuen Trends widmet sich das Programm der Konferenz in Talks zu innovativen Food-Themen und Panel-Diskussionen mit Entscheidern und Innovatoren. Workshops bringen Wissenstransfers für große und kleine Unternehmen. Zudem umfasst diese dritte Ausgabe des Food Innovation Camps die Themenspecials "Die Zukunft der Logistik" und "Zukunft der Gastronomie".
 

Themenspecial Logistik

Mit dem Themenspecial "Die Zukunft der Logistik" will die Konferenz relevante und spannende Fragen aufgreifen, die die Branche aktuell bewegen: Welche Lösungen gibt es für das Problem der "letzten Meile"? Wie packt ein Start-up die Herausforderung Logistik am besten an? Wie lässt sich die Lieferkette lückenlos gestalten und dokumentieren? Welche Rolle spielen neue Technologien wie künstliche Intelligenz oder Blockchain?
 

Food Innovation Award

Zum Abschluss des Tages werden zwei "Food-Start-ups des Jahres" in den Kategorien Newcomer und Bestes Produkt prämiert. Der Sonderpreis Produktentwicklung wird von der Rewe Nord und dem Gastronom Christian Rach verliehen. Die Start-ups werden von einer prominenten Jury im Vorfeld ausgewählt. Das Beste Produkt erhält als Preis ein Listing in den Rewe Nord Filialen und einen TV-Mediapreis im Wert von 250.000 Euro vom ProSiebenSat.1 Accelerator.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Fachbesucher aus Food- und foodverwandten Branchen. Das Foodlover-Ticket für Start-up-Teams und Endkonsumenten kostet 99 Euro. Handel, Investoren und Gastronomie sind mit 199 Euro dabei. Für den Eintritt ab 17 Uhr lässt sich erstmals ein Afterwork-Ticket für 20 Euro ziehen. Die Preise verstehen sich jeweils zzgl. Gebühr und Mehrwertsteuer. Tickets können online erworben werden.

stats