Hamburger Foodservice Preis

casualfood und Time Out Market sind die Preisträger

Die Gewinner und Jury des diesjährigen Hamburger Foodservice Preises
Thomas Fedra
Die Gewinner und Jury des diesjährigen Hamburger Foodservice Preises

Blitzlichtgewitter, angeregte Gespräche und glückliche Preisträger. Am Eröffnungsabend der Internorga wurde zum 36. Mal der Hamburger Foodservice Preis verliehen. Die Gewinner sind casualfood (national) und Time Out Market (international).

Der Preis ist längst eine der wichtigsten Auszeichnungen der Branche und sicher die wichtigste für die professionelle Gastronomie. Das Zuhause des Galadinners zur Preisverleihung blieb auch in diesem Jahr der Ballsaal des Grand Elysée Hotels in Hamburg.

Hamburger Foodservice Preis: Impressionen vom Festabend


Gekürt wurden zwei äußerst erfolgreiche Konzepte, eines aus Deutschland und eines aus Portugal. Der nationale Gewinner casualfood aus Frankfurt am Main konzentriert sich auf Standorte an Bahnhöfen und Airports. Vor zwei Jahren wagte der Multiplayer einen Ausflug an Autobahnraststätten – das Experiment kostete rund eine Million Euro und wird in diesem Jahr endgültig beendet.



Ab sofort wieder Konzentration auf das, was gelernt ist und Erfolg bringt: Zum ersten Mal jetzt auch im Ausland am Flughafen in Ljubljana in Slowenien. Heute ist casualfood mit über 700 Mitarbeitern aus 71 Nationen an 10 Standorten vertreten. An Airports und Bahnhöfen leuchten 11 unterschiedliche Gastronomie-Konzepte in exakt 59 Shops. Quicker‘s, Hermann‘s, Mondo, Beyond und Goodman & Filippo heißen einige der dreizehn wohlklingenden Erfolgsmarken.

casualfood - Foodservice Preisträger national





Der internationale Preisträger „Time Out Market" kommt aus Portugal. Der im Mai 2014 im Herzen eröffnete Food Court Mercado da Ribeira in Lissabon hat sich in kürzester Zeit zu einem der gastronomischen Aushängeschilder der portugiesischen Hauptstadt entwickelt. Die Macher schauen nur auf eins: Qualität.

Aus einer historischen Markthalle wurde ein Mega-Restaurant mit über 26 Gastro-Einheiten auf Fast-Casual-/Fine-Food-Niveau. Dahinter steht als Betreiber das weltweit erfolgreiche Stadtmagazin Time Out London. ’Time Out Market‘ ist mit seinem hochwertigen Mix aus Gastronomie, Kultur und Events weiterhin auf weltweitem Erfolgskurs.

Time Out Market Lissabon - Foodservice Preisträger international



Würdige Preisträger also für den Hamburger Foodservice Preis 2018. Anfang der 1980er Jahre hatte Axel Bohl, legendärer Chefredakteur aller Gastro-Blätter des Deutschen Fachverlages, den Preis für die Besten der Systemgastronomie etabliert. Verliehen wurde dieser immer schon in Hamburg und in enger Partnerschaft mit der Internorga-Messegesellschaft.
Ehrenvoller Abschied
Bei der diesjährigen Preisverleihung wurde zudem die langjährige Tätigkeit zweier Kolleginnen gewürdigt, die sich in diesem Jahr dem Ende neigt. Marianne Wachholz, stellvertretende Chefredakteurin von foodservice, wurde mit Standing Ovations in den Unruhestand verabschiedet. Auch Christine Häuser, langjährige Redaktionsassistenz, wurde im Rahmen des Gala-Abends ehrenvoll verabschiedet.



stats