Insider-Tipps (3)

Lieblingsorte: Top 5 in Köln

Köln kann mehr als Karneval. Kulinariker haben die Wahl zwischen "simpler" Sterneküche, hawaiianischer Bowl-Kunst, cool-hippem Bar-Ambiente und Highclass-Gartenlokal.
pixabay.com
Köln kann mehr als Karneval. Kulinariker haben die Wahl zwischen "simpler" Sterneküche, hawaiianischer Bowl-Kunst, cool-hippem Bar-Ambiente und Highclass-Gartenlokal.

Wir haben die Größen unserer Branche nach Empfehlungen für ihre Heimatstädte befragt. Die Favoriten der Kölner Catering-Ikone Jutta Kirberg: Sterne-Locations, Wohlfühl-Hot-Spots und hawaiianische Küche im Streetfood-Ambiente.

Maibeck – für Dich

Der Name des Maibeck ergibt sich aus den Anfängen der Nachnamen der Gründer: Maier und Becker.
SPEISENRAUMFOTGRAFIE, Jennifer Braun
Der Name des Maibeck ergibt sich aus den Anfängen der Nachnamen der Gründer: Maier und Becker.
Das Sterne-Restaurant "maiBeck – Für Dich" in der Kölner Altstadt kommt ohne Schnickschnack aus. Jan Cornelius Maier und Tobias Becker setzen auf einfache Grundprodukte ausgesuchter Herkunft. Die Erzeuger und Lieferanten ihrer Zutaten kennen sie alle persönlich.

Maximilian Lorenz

Neben seinem neuen Lokal hat Sternekoch Maximilian Lorenz das Weinlokal „heinzhermann“ eröffnet.
Valéry Kloubert
Neben seinem neuen Lokal hat Sternekoch Maximilian Lorenz das Weinlokal „heinzhermann“ eröffnet.
"Ich bin Inhaber, Sternekoch, Unternehmer. Und mit Leib und Seele Kölner!" Maximilian Lorenz' Speisekarte prägen heimische Gerichte wie Eifeler Wachtel oder Westerwälder Karpfen. Sein im Mai eröffnetes Gourmetrestaurant liegt in der Johannisstraße zwischen Dom und Rhein.

Tigermilch

Alte Familienrezepte fusionieren im Restaurant Tigermilch mit regionalen Produkten und neuen Ideen.
Tigermilch
Alte Familienrezepte fusionieren im Restaurant Tigermilch mit regionalen Produkten und neuen Ideen.
Die halbperuanischen Geschwister Anna und Fabian Arianzen Chang haben mit ihrem Restaurant mit Pisco-Bar Tigermilch vor einem Jahr die moderne peruanische Küche in Köln etabliert: Frischer Fisch aus der Küstenregion, Gemüse- und Getreidearten aus dem Anden-Hochland und tropische Früchte aus dem Amazonas-Regenwald.

Jutta Kirberg

Zu den Kunden ihres 1993 gegründeten Unternehmens Kirberg Catering gehören deutsche Wirtschaftsgrößen wie Adesso AG, Axa, Hubert Burda Media oder Porsche Consulting. Als Exklusiv-Partner betreut Jutta Kirberg die Kölner Event-Location Flora mit rund 64.000 Gästen pro Jahr. Die Frau mit dem besonderen Händchen für Inszenierung serviert je nach Anlass Jahrgangsschinken in Pergamentpapier mit Salat im Schmuckkästchen oder lässt die Kopfnoten eines Parfums in den Speisen verarbeiten. Auch der bedruckte Papphocker hat seinen großen Auftritt. Den Gast überraschen, Gespräche anregen. Kirbergs Anspruch ist es, dem Gast etwas Wertvolles zu geben – Gastgeben als zeitgenössische Kunstform.

Dank Augusta

Das Gartenlokal Dank Augusta an der Kölner Flora befindet sich seit 4. November im Winterschlaf.
Dirk Schilling/Kirberg Catering
Das Gartenlokal Dank Augusta an der Kölner Flora befindet sich seit 4. November im Winterschlaf.
Das Gartenlokal in der Flora in Köln Dank Augusta bietet Snack-Vielfalt mit hohem Qualitätsanspruch und großer vegan-vegetarischer Auswahl: vom Laugenbrezel über Möhren-Kokos-Suppe bis zu hausgemachten Eis.

Kuromaku Poké

Außer Mittag- und Abendessen bietet das Kuromaku Poké Party- und Lieferservice sowie Essen zum Mitnehmen.
Kuramako Poké
Außer Mittag- und Abendessen bietet das Kuromaku Poké Party- und Lieferservice sowie Essen zum Mitnehmen.
Das trendige Kuromaku Poké bietet klassische hawaiianische Bowls dazu Sushiritos und kleine japanische Küchlein. Teuerstes Gericht: die King Kamehameha Bowl für 11,90 Euro.

stats