Interview

Die Must-Haves der Gemeinschaftsgastronomie


Rainer Roehl
averdis
Rainer Roehl

Rainer Roehl ist Jurymitglied des Internorga Zukunftspreises und beschäftigt sich nicht nur deshalb mit den neuesten Trends der Gemeinschaftsgastronomie. Im Interview erklärt der Gastronomieberater, in welche Bereiche Gastronomen investieren sollten.

Welche Entwicklungen sind aktuell in der Branche vorherrschend?
Wie in so vielen Bereichen des Außer-Haus-Markts, nimmt auch und vor allem in der Gemeinschaftsgastronomie die zunehmende Digitalisierung aller Prozesse eine bedeutende Rolle ein. Ebenfalls vorherrschend ist das Thema Nachhaltigkeit. Die Ressourcenschonung auf allen Prozessstufen ist nicht zuletzt aus Kostengründen, sondern auch aufgrund neuer politischer Vorgaben ein wichtiges Thema für die Branche.

Welche Faktoren spielen bei der Planung eines Betriebes derzeit die größte Rolle?
Das ist je nach Segment unterschiedlich. Pauschal lässt sich aber sagen, dass es immer wichtiger wird, mit einer Küche mehrere Systeme gleichzeitig umsetzen zu können, sowohl Frischküche für Gäste vor Ort als auch Cook & Chill oder Warmverpflegung für Außenstellen und Wochenendeeinsätze.

Was ist ein absolutes Must-Have für alle Unternehmer der Gemeinschaftsgastronomie?
In der Summe geht es darum, die für eine gastronomische Dienstleistung so wichtigen Aspekte Genuss, Gesundheit inklusive Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden mit der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Verantwortung zu einem ganzheitlichen Konzept zu verknüpfen.





stats