Marketing-Aktion Studentenwerk Frankfurt/M.

"Wertschätzung für Mitarbeiter"

Samuel Pfeifer leitete die Marketing-Aktion "Das sind wir – Gesichter deines Studentenwerks".
Studentenwerk Frankfurt am Main
Samuel Pfeifer leitete die Marketing-Aktion "Das sind wir – Gesichter deines Studentenwerks".

"Das sind wir – Gesichter deines Studentenwerks". Diese Aktion stellte den Gästen der Mensen und Cafeterien im Studentenwerk Frankfurt am Main "ihre Gastgeber" vor. Im Interview erzählt Projektleiter Samuel Pfeifer, worauf es ihm ankam.

Der vollständige Beitrag zum Interview erschien im Februar-Heft der gv-praxis. Jetzt im E-Paper lesen .

Mitarbeiter sind die Seele der Gastronomie. Sie sorgen für Erlebnischarakter und dafür, dass die Gäste beim Essen kompetent beraten und bedient werden, sich wohlfühlen. Mit der Aktion "Das sind wir – Gesichter deines Studentenwerks" hat Projektleiter Samuel Pfeifer den Mitarbeitern des Studentenwerks Frankfurt am Main eine Plattform gegeben. Sie konnten ihre Arbeit und internationalen Lieblingsrezepte prominent präsentieren – sowohl dekorativ an der Ausgabe als auch multimedial.

Welche Ziele wollten Sie mit der Aktion erreichen, Herr Pfeifer?
Samuel Pfeifer:
Unser Hauptziel war es, unsere Arbeit transparenter zu machen. Studentenwerke werden von den Studierenden häufig gar nicht als eigenständige Organisation wahrgenommen. Mit unseren Aktionswochen wollten wir uns ein Gesicht geben. Deshalb haben wir unsere Mitarbeiter im Rahmen unserer Aktion in den Vordergrund gestellt. Wichtig war uns dabei, sie in ihrem Arbeitsalltag zu zeigen und ihr tägliches Engagement für die Studierenden herauszustellen. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir für unser Projekt Teilnehmer aus unterschiedlichen Abteilungen des Studentenwerks gewinnen konnten.

Welche Erfahrungen haben Sie im Rahmen der Aktion gemacht?
Wir haben viel positives Feedback für erhalten – sowohl von den Mitarbeitern als auch von den Studierenden. Gerade die Kollegen in der Essensausgabe haben einen gewissen Wiedererkennungswert erlebt, da wir die begleitende multimediale Kampagne auch in den Mensen und Cafeterien ausgespielt haben.

Die Rückmeldungen im direkten Kontakt mit den Studierenden waren sehr anerkennend. Diese Wertschätzung hat die Teilnehmer neu beflügelt und auch andere motiviert, die nicht an der Aktion teilgenommen haben. Sollten wir eine zweite Auflage starten, hätten wir sicherlich mehr Mitarbeiter, die mitmachen würden.

Ihre Aktion liegt etwas zurück. Arbeiten die teilnehmenden Mitarbeiter noch im Studentenwerk Frankfurt?
Zurzeit arbeiten noch vier der fünf Teilnehmer im Studentenwerk. Eine Mitarbeiterin befindet sich zurzeit im Erziehungsurlaub und wird wiederkommen. Ein weiterer Mitarbeiter ist inzwischen in Rente gegangen, kommt aber noch regelmäßig zu Besuch. Die drei übrigen Kollegen sind noch in ihren jeweiligen Abteilungen im Einsatz.

Das sind wir – Gesichter deines Studentenwerks
Aktionsdauer: 9 Monate
Aktionsbudget: 10.000 €
Wareneinsatz: 1,11 €
Verkaufszahlen: 150 pro Tag
Anteil verkaufter Menüs: 18,6 %
Bestes Aktionsgericht: Seelachs in Sesampanade mit Schwenkkartoffeln und Salat

Können Sie sich vorstellen, die Aktion zu wiederholen?
Auf jeden Fall. Die Mitarbeiter-Kampagne ist in der Belegschaft sehr gut angekommen und die Mitarbeiter erinnern sich gerne daran. Ich kann mir gut vorstellen, die Aktion in den nächsten Jahren noch ein Mal durchzuführen. Die Unterstützung aus der Belegschaft wäre da.

Mehr über Mitarbeitermotivation und Wertschätzung lesen gv-praxis-Abonnenten im Februar-Heft  im vollständigen Artikel . Noch kein Abo? Hier geht es zum Probe-Abo

stats