McDonald's Deutschland

Veränderungen im Bereich Corporate Affairs

Katharina Müller (links) und Stephanie Wolf
McDonald's Deutschland
Katharina Müller (links) und Stephanie Wolf

Bei McDonald’s Deutschland gibt es im Bereich Corporate Affairs seit 1. November 2022 zwei personelle Veränderungen im Leitungsteam.

Katharina Müller, die bisher als Senior Team Managerin Corporate Affairs im Bereich Brand Engagement der Marke tätig war, übernimmt ab sofort in Elternzeitvertretung die Rolle als Department Head Corporate Affairs von Tanja Roetger. Sie soll sich mit ihrem Team maßgeblich um die Brand-Trust-Kampagnen kümmern und diese vorantreiben.

Katharina Müller kann dabei auf jahrelange Erfahrung im Bereich Markenkommunikation und strategische Kooperationen zurückblicken. In ihrer Tätigkeit hat sie u. a. das E-Sport-Engagement der Marke aufgebaut und sie damit in den Lebensalltag einer wichtigen Zielgruppe integriert.

Stephanie Wolf, die bereits seit Februar 2022 Department Head bei Corporate Affairs für den Bereich Brand Dialog, (Social) Media Relations & Crisis Management ist, wird zusätzlich die Rolle der stellvertretenden Unternehmenssprecherin wahrnehmen. Wolf verfügt neben langjähriger Erfahrung in verschiedenen Bereichen der externen Kommunikation auch über ein fundiertes Know-how im Issues Management.

"Sie hat mit ihrer Expertise in zielgruppengerechter Ansprache maßgeblich den Dialog von und mit McDonald’s Deutschland und damit auch die externe Wahrnehmung der Marke mitgeprägt und positiv weiterentwickelt", heißt es. Sowohl Müller als auch Wolf berichten künftig an den Unternehmenssprecher Markus Weiß.

Professionelle Kommunikation

"Ich freue mich sehr, dass wir mit den beiden Kolleginnen im Team sehr talentierte und professionelle Kommunikatorinnen für die Positionen finden konnten", so Unternehmenssprecher Markus Weiß. "Damit etablieren wir eine Teamführung innerhalb der Abteilung, welche unsere beiden Kernbereiche bestmöglich aufstellt."
stats