Personalentwicklung

Neugierde im Gepäck

Coole Homepage für eine junge Zielgruppe.
Aramark
Coole Homepage für eine junge Zielgruppe.

Neun Monate, drei Module, fünf Teams: Mit "Foodies" gehen Aramark-Köche auf Reisen und entwickeln gemeinsam innovative Konzepte für ihr Unternehmen.

Dieser Text erschien zunächst in der Sommerausgabe der gv-praxis. Jetzt im E-Paper lesen

"Als ich von Foodies hörte, war klar: Das ist Frau Gladisch, da muss sie einfach hin", sagt Stefan Hernandez. Der Betriebsleiter der Aramark-Gastronomie in der Flugsicherung Langen ist sichtlich stolz auf seine Köchin, die immer wieder mit kreativen Ideen die Küche aufmischt. Bei den Foodies hat er Bettina Gladisch daher einfach angemeldet und ihr erst im letzten Moment davon erzählt.

Mit dem Trend Scout unterwegs

Bettina Gladisch genießt die Herausforderung mit Foodies.
privat
Bettina Gladisch genießt die Herausforderung mit Foodies.
Zusammen mit 20 anderen Köchen, zwei Kollegen aus der Aramark-Produktenwicklung, einem Fotografen und einer Mitarbeiterin der Personalentwicklung reiste Bettina Gladisch Anfang April nach London, auf Einladung ihres Arbeitgebers. Trend-Scout Andrew Fordyce führte das Grüppchen in die angesagtesten Lokale der Metropole. "Wir sind an diesem Tag bestimmt 20 Kilometer gelaufen und waren in 20 unterschiedlichen Locations", sagt Bettina Gladisch. In unzähligen Restaurants probierte sich das Grüppchen durchs Menü. Auf dem Plan stand vor allem Streetfood, aber auch nach neuen und vor allem nachhaltigen Verpackungsideen schaute sich die Gruppe um.
Die Homepage macht Lust, sich weiter zu entwickeln. Auf Facebook, Snapchat und Instagram wird der kreative Austausch medial verlängert.
Aramark
Die Homepage macht Lust, sich weiter zu entwickeln. Auf Facebook, Snapchat und Instagram wird der kreative Austausch medial verlängert.
Zurück in Deutschland, ging es dann daran, die vielen Eindrücke zu verarbeiten und eigene Ideen zu entwickeln. Hierzu wurden die 21 Köche in sechs regionale Teams unterteilt. Stolz zeigt Bettina Gladisch das Menü, das ihr Team eingereicht hat. Es steht unter dem Motto "New German Food" und verbindet regionale Klassiker der deutschen Küche mit modernen Streetfood-Ideen. Sie reichen vom Handkäs-Tatar über den Nürnberger-Würstchen-Döner bis zur Mini-Haxn mit Brezen-Chips. Bettina Gladisch selbst hat die Menü-Seiten designt: Die gelernte Köchin, die nun seit sechs Jahren bei Aramark arbeitet, hat auch einen Abschluss in Industriedesign und ein Händchen für Gestalterisches.

Das Finale: Showkochen für die Firmenchefs

"Es ist das erste Mal, dass sich mein erster und mein zweiter Beruf verbinden lassen. Ich gehe richtig darin auf", sagt sie begeistert. Mit dem Einreichen der Konzepte ist Phase eins des Foodies-Projekts abgeschlossen, als Nächstes folgt Phase zwei: Dann schnuppern die 21 Teilnehmer in die Produktentwicklung und sollen mit Lieferanten in Kontakt kommen. Als letzter Punkt kommen ein Showkochen vor der Aramark-Geschäftsführung und der Roll-out, in dem ihre Ideen in die Umsetzung übergehen. „Ich bin schon sehr gespannt“, freut sich Bettina Gladisch. Nächstes Jahr will sie eine Weiterbildung zum Souschef beginnen.

stats