Personalie

Von Burger King zu Selecta

Alexander Breuckelmann ist bei Selecta für den Roll-out des unbemannten Store-Konzepts Foodies verantwortlich.
Archiv
Alexander Breuckelmann ist bei Selecta für den Roll-out des unbemannten Store-Konzepts Foodies verantwortlich.

Alexander Breuckelmann verlässt nach drei Jahren Burger King. Künftig wird der 35-Jährige als Mitglied der Geschäftsführung das operative Geschäft des Schweizer Unternehmens Selecta in Deutschland verantworten. Breuckelmann bringt Erfahrungen sowohl aus der Systemgastronomie als auch aus der Retailbranche mit.

„Mit Alexander Breuckelmann stärken wir unseren Anspruch, als vollwertiger Anbieter von Verpflegungslösungen unseren Marktanteil insbesondere in Deutschland auszubauen", erklärt Jan Marck Vrijlandt, Managing Director of Central Region Europe. "Alexander bringt alle Voraussetzungen mit, um unser operatives Geschäft weiterzuentwickeln.“    

„Wir freuen uns mit Alexander Breuckelmann einen Experten aus der Systemgastronomie bei uns willkommen zu heißen, der über vielfältige Erfahrungen hinsichtlich Beschaffung, Lagerung, Distribution und Kühlkettenprozesse verfügt. Dadurch, dass wir unser Angebot an Frischwaren immer weiter ausbauen, ist er prädestiniert für diese Position“, sagt Michael Kieppe, der Geschäftsführer von Selecta in Deutschland und Österreich.    

„Der Zeitpunkt für meinen Einstieg bei Selecta könnte spannender nicht sein. Wir vollziehen als Company gerade einen Transformationsprozess von einer klassischen Vending Firma zum Anbieter von Vollverpflegung“, erklärt Breuckelmann im Gespräch mit FOODSERVICE. „Im Laufe der nächsten Monate wollen wir den Bereich Mini Market über unsere zwei neuen Konzepte, den Foodies Market und die Smart Fridges, signifikant wachsen.“

Die Umwälzungen des Arbeitsalltags durch die Corona-Pandemie hätten viele Arbeitgeber zu einem Umdenken in puncto Mitarbeiterversorgung bewegt. „Wir können mit unseren Konzepten eine 24/7-Versorgung gewährleisten – flexibel auf die Bedürfnisse jeden Unternehmens angepasst.“

Der Verantwortungsbereich Breuckelmanns bei Selecta umfasst Technik, Kundenservice, Pflege und Befüllung der Automaten – und den Roll-out der neuen Produkte wie Smart Fridges und Foodies. Der 35-Jährige leitet ein Team von knapp 300 Mitarbeitern.

Auch bei Burger King war der Betriebswirt (BA) für das Operative Geschäft zuständig. Breuckelmann verantwortete die Bereiche Franchise Operations, New Business, Brand Standards und Supply Chain. Vor seinem Wechsel zur Burger-Marke in 2018, war Breuckelmann in verschiedenen Führungspositionen bei den LEH-Unternehmen Kaufland und Lidl aktiv.

Sein Ehrenamt als Mitglied im Präsidium des Bundesverbands der Systemgastronomie e. V. (BdS) musste Alexander Breuckelmann zu seinem eigenen Bedauern durch den Branchenwechsel niederlegen.
stats