Starbucks

Patrick Grismer wird neuer CFO

Patrick Grismer wird neuer Finanz-Chef von Starbucks.
Starbucks
Patrick Grismer wird neuer Finanz-Chef von Starbucks.

Starbucks bekommt einen neuen Chief Financial Officer: Patrick Grismer wird Nachfolger von Scott Maw, der Ende November in den Ruhestand geht.

Wie die Coffee-House-Company Starbucks mitteilt, wird Patrick Grismer zum Executive Vice President und Chief Financial Officer (CFO) ernannt. Damit wird er Nachfolger von Scott Maw, der am 30. November in den Ruhestand geht. "Maw bleibt bis März 2019 Senior Consultant, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten", heißt es in einer Mitteilung aus dem Unternehmen.

Versierter Finanzexperte

Patrick Grismer gilt als versierter Finanzexperte und bringt Führungserfahrung mit. Er arbeitete laut Starbucks in den vergangenen 25 Jahren bei Hyatt Hotels Corporation, bei Yum! Brands (KFC, Pizza Hut und Taco Bell) und Walt Disney.

„Ich habe die Marke und die Werte von Starbucks immer bewundert und freue mich darauf, mit Kevin und dem Führungsteam zusammenzuarbeiten."“
Patrick Grismer

Zuletzt war Grismer als CFO bei Hyatt beschäftigt - eine Position, die er seit seinem Eintritt in das Unternehmen im März 2016 begleitete. "In dieser Funktion war er für alle Facetten der globalen Finanzfunktion sowie für die Unternehmensstrategie, das Asset Management und das Bauwesen verantwortlich", heißt es.

"Fantastische Ergänzung"

"Pat wird eine fantastische Ergänzung für das Team sein, und ich freue mich darauf, mit ihm zusammenzuarbeiten, während wir weiterhin unsere strategischen Prioritäten erfüllen", sagt Kevin Johnson, CEO von Starbucks.

Über Starbucks

Starbucks gilt als weltweit am weitesten distribuierte Kaffeemarke: Die Kette, die rund 28.000 Kaffeebars in 77 Ländern zählt, erzielte in den vergangenen fünf Jahren eine Verdopplung des Marktwerts und ein Umsatzwachstum von 14 Mrd. US-Dollar auf 23 Mrd. US-Dollar.



stats