Studentenwerk Oldenburg

Sozialprojekt Upcycling

Upcycling statt Müll: Jugendliche haben aus alten Palletten Trendmöbel für Studenten gebaut.
Studentenwerk Oldenburg
Upcycling statt Müll: Jugendliche haben aus alten Palletten Trendmöbel für Studenten gebaut.

Seit Mitte März hat die Mensa Elsfleth des Studentenwerks Oldenburg neue Terrassen-Möbel. Sechs Jugendliche haben im Rahmen ihrer Sozialstunden alte Euro-Paletten zu Tischen und Sitzbänken verarbeitet. Begleitet wurden sie vom Verein Jugendhilfe Wesermarsch.

"Die Möbel sind als nachhaltiges Projekt absolut zeitgemäß und passen perfekt zu unseren studentischen Gästen", freut sich Mensaleiterin Nicole Willms über die pünktliche Lieferung zum Start der Freiluftsaison.

Seit Februar haben sechs straffällig gewordene Jugendliche ausrangierte Paletten aus dem Lager der Mensa Uhlhohrnsweg wieder aufgearbeitet – angeleitet von den Fachpraxisleitern Olaf Hölschen-Kappmeier und Micheal Lange von der Jugendhilfe Wesermarsch. Der Verein bietet den am Jugendgerichtsverfahren beteiligten Institutionen Projekte an, die auf sozialpädagogische Mittel anstelle von Strafen setzen.
„Wir freuen uns, dass wir mit dem Projekt die Arbeit des Vereins und damit die Jugendlichen untstützen können.“
Doris Senf, Leiterin Hochschulgastronomie, Studentenwerk Oldenburg

Ein Gewinn für alle

Durch die Projekte erhalten die Jugendlichen wertvolle Anerkennung für ihre Leistung, Müll wird reduziert und das Studentenwerk kann Erneuerungspläne umsetzen. "Als Verein sind wir dankbar für die erneute Kooperation mit dem Studentenwerk. Die Projekte bringen nicht nur Abwechslung in unsere Arbeit, wir nehmen auch noch Geld ein, das der Verein braucht", erläutert der Standortleiter der Jugendhilfe Nordham, Christian Quast. Bereits 2016 haben Studentenwerk und Jugendhilfe zusammen einen Teil der Cafeteria auf dem Uni-Campus Oldenburg neu gestaltet.

Themen:
Oldenburg
stats