SV Group

Engagement für bessere Hühnerhaltung

Mit der SV Group tritt ein weiterer großer europäischer Caterer der Europäischen Masthuhn-Initiative bei.
SV Group
Mit der SV Group tritt ein weiterer großer europäischer Caterer der Europäischen Masthuhn-Initiative bei.

Verbesserte Haltungsbedingungen für möglichst viele Masthühner will die Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppe SV Group erreichen. Dazu tritt das Unternehmen der Europäischen Masthuhn-Initiative bei.

Hinter der Masthuhn-Initiative stehen rund 30 Nicht-Regierungs-Organisationen aus ganz Europa. Sie wollen den Tierschutz verbessern und haben deshalb Mindestanforderungen für die Hühnermast definiert, die es bis ins Jahr 2026 zu erreichen gilt. In der Schweiz stammten im ersten Halbjahr 2019 von insgesamt 290 Tonnen verarbeiteten Hähnchen bei der SV Group 81 Prozent aus Schweizer Produktion, die restlichen 19 Prozent kamen aus Europa, so die Unternehmensangaben. Die Schweizer Produktion erfüllt die Anforderungen des Schweizer Haltungsstandards BTS – "besonders tierfreundliche Stallhaltung". Diese fordert zusätzlichen geschützten Aussenklimabereich. Die SV Group folgt mit ihrem Schritt anderen großen Caterern, darunter die Top 3 Compass Group, Aramark und Sodexo.
So startete die SV Group 2013 in der Schweiz gemeinsam mit Partnern, Lieferanten, Produzenten und Kunden auch ein breitabgestütztes Projekt für eine nachhaltige Verpflegung mit dem WWF. 2016 ging sie eine strategische Partnerschaft mit dem Schweizer Tierschutz STS ein. So will die Gruppe den Anteil an Fleisch aus verbesserter Haltung stetig weiter ausbauen.

Europäische Masthuhn-Initiative

Allein in Deutschland werden jedes Jahr rund 600 Millionen Hühner gemästet und geschlachtet. Die Europäische Masthuhn-Initiative will mit allen Akteuren der Ernährung die Haltungsbedingungen der Hühner verbessern: mehr Platz, mehr Tageslicht, bessere Bedingungen bei der Schlachtung. Sie definiert Mindestanforderungen für die Tierzucht ungeachtet des Produktionslandes. Die Einhaltung dieser Standards muss von unabhängiger Stelle kontrolliert und über die Fortschritte in der Umsetzung muss jedes Jahr öffentlich berichtet werden.

Einige Kriterien der Europäischen Masthuhn-Initiative
  • Einhaltung aller EU-Tierschutzgesetze und -vorschriften, unabhängig vom Produktionsland
  • Maximale Besatzdichte von 30 kg/qm. Vorgreifen sollte vermieden werden und darf maximal einmal pro Mastdurchgang durchgeführt werden
  • Verwendung von Rassen, die erhöhte Tierschutz-Kriterien und damit die Kriterien des "RSPCA Broiler Breed Welfare Assessment Protocol" erfüllen
  • Mindestlichtstärke von 50 Lux, inklusive Tageslicht
  • Anwendung von Betäubung in kontrollierter Atmosphäre mittels inerter Gase oder mehrstufiger Systeme oder effektive elektrische Betäubung ohne Kopfüberhängen
  • Nachweis der Einhaltung obiger Standards durch Audits unabhängiger Dritter und jährliche öffentliche Berichterstattung zum Fortschritt im Rahmen dieser Selbstverpflichtung
ÜBER DIE SV GROUP
Die SV Group mit Sitz in Dübendorf ist eine Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppe mit den Geschäftsfeldern Gemeinschaftsgastronomie, öffentliche Gastronomie und Hotel. Unter der Marke SV Restaurant betreibt das Unternehmen mehr als 300 Mitarbeiterrestaurants und Mensen in der Schweiz. Das Unternehmen geht auf die 1914 von der Pionierin Else Züblin-Spiller gegründete Non-Profit-Organisation "Schweizer Verband Soldatenwohl" zurück. Sie betrieb Soldatenstuben und bot dort ausgewogene und preiswerte Verpflegung an. Die ideellen Werte des Gründervereins werden heute von der SV Stiftung weitergeführt. Die gemeinnützig ausgerichtete Stiftung ist Mehrheitsaktionärin der SV Group und setzt ihre Dividende für Projekte im Bereich der gesunden Ernährung und für das Gemeinwohl ein.

stats