TÜV Rheinland / Coronakrise

Hygiene-Audit im Webshop buchen

Online können Gastro-Unternehmen ihr Hygiene-Audit buchen, die Prüfung erfolgt dann noch bei geschlossenem Betrieb. Nach dem Re-Start folgt ein Mystery-Check.
TÜV Rheinland / Apeiron
Online können Gastro-Unternehmen ihr Hygiene-Audit buchen, die Prüfung erfolgt dann noch bei geschlossenem Betrieb. Nach dem Re-Start folgt ein Mystery-Check.

Der Webshop des TÜV Rheinland soll Unternehmen aus der Gastgewerbebranche jetzt noch schneller Klarheit darüber bringen, ob und wie praxistauglich ihre Hygienekonzepte sind. Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Audit erhält das Unternehmen das Zertifikat „Hygiene- und Infektionsschutzmanagement im Hotel- und Gaststättengewerbe“.

„Wir haben unser neues Online-Angebot intuitiv und einfach aufgebaut. Mit nur wenigen Angaben können Kunden zu jeder Zeit die Hygiene- und Infektionsschutzmanagement-Zertifizierung von TÜV Rheinland anfordern und sich so auf einen verantwortungsvollen Restart ihres Geschäftsbetriebs vorbereiten“, sagt Christopher Borck, Director Global Marketing bei TÜV Rheinland. „Umfragen zeigen: Unabhängige Kontrollen erhöhen das Vertrauen der Gäste in die Hygiene und Sicherheit von Gaststätten und Hotels deutlich.“

In drei Schritten zum Hygiene-Audit

Benutzerfreundlich und für alle Endgeräte optimiert bietet der Online-Shop Zugang zum Zertifizierungs-Service von TÜV Rheinland. Von der Anmeldung über die spezifische Gestaltung des Audits je nach Betriebsgröße und Mitarbeiterzahl bis zur Bestellung und Bestätigung per E-Mail läuft der Buchungsprozess komplett digital ab. Bei Fragen kann der Nutzer zugleich eine persönliche Beratung anfordern.
 

Prüfung noch im Lockdown, Mystery Check nach Re-Start

Nach dem Buchungsprozess folgt das eigentliche Hygiene-Audit. „Wir haben die Kapazitäten mit Blick auf mögliche Lockerungen darauf ausgelegt, die Hygiene-Zertifizierungen schnellstmöglich umzusetzen“, erklärt Christopher Borck. Während des Lockdowns ist das Audit dabei an die besondere Situation angepasst: Die Dokumentenprüfung und Betriebsbegehung erfolgen zunächst bei geschlossenem Betrieb. Nach der Wiedereröffnung wird ein sogenannter Mystery Check, also inkognito durchgeführt, um beispielsweise bewerten zu können, wie die Mitarbeiter die Anforderungen umsetzen. Betriebe, die das Auditverfahren erfolgreich durchlaufen haben, erhalten als Nachweis das Zertifikat und Prüfzeichen von TÜV Rheinland.
 
Die Audits basieren auf einem detaillierten Prüfkatalog, den der TÜV-Verband (VdTÜV) unter maßgeblicher Beteiligung von TÜV Rheinland entwickelt hat. „Unter der Leitlinie ‚Restart Safely‘ steht TÜV Rheinland Unternehmen in vielen Bereichen beim Wiederhochfahren ihrer Geschäftsprozesse zur Seite. Unser Webshop ist ein weiterer smarter Baustein, um stark von der Pandemie betroffenen Branchen wie der Gastronomie wieder auf die Beine zu helfen“, so Christopher Borck. Derzeit arbeitet TÜV Rheinland daran, den Online-Service für Hygiene-Audits auch für den Einzelhandel und den Eventbereich zur Verfügung zu stellen.
stats