Verband der Fachplaner

Dr.-Georg-Triebe-Preis verlängert

Im Juni wird der Branchenpreis Dr.-Georg-Triebe-Preis im Rahmen der Jubiläums-Gala des VdF verliehen. Vorschläge werden noch bis 22. März angenommen.
imago images / Westend61
Im Juni wird der Branchenpreis Dr.-Georg-Triebe-Preis im Rahmen der Jubiläums-Gala des VdF verliehen. Vorschläge werden noch bis 22. März angenommen.

Herausragende Leistungen in der Außerhaus-Gastronomie würdigt der Dr.-Georg-Triebe-Preis des Verbands der Fachplaner – Gastronomie – Hotellerie – Gemeinschaftsverpflegung (VdF) im Fünfjahres-Rhythmus. Vorschläge können noch bis 22. März eingereicht werden. Eigenbewerbungen sind ausgeschlossen. Verliehen wird der Preis im Rahmen einer Gala am 11. Juni zum 30-jährigen Bestehen des Verbandes.

Lösungen, Konzepte und Leistungen, die Betriebe der Gastronomie oder Gemeinschaftsgastronomie langfristig erfolgreich machen und wegweisend für die gesamte Branche sind, würdigt der Verband mit dem nach seinem Mitgründer und ersten Präsidenten benannten Dr.-Georg-Triebe-Preis. Ausgezeichnet werden alle, die zum Erfolg einer Großküche beitragen können: Planer und Berater, Gastronomen und Küchenleiter, Hersteller und Ausbilder.

Das Besondere am Preis: Potenzielle Preisträger werden vorgeschlagen. Man bewirbt sich nicht selbst. Die 8-köpfige Jury setzt sich aus Experten unterschiedlicher Tätigkeitsbereich der Branche zusammen. Sie wählt aus den Vorschlägen Nominierte in den drei Kategorien Person, Projekt und Produkt aus.  Im Jahr 2020 hätte der Verband sein 30-jähriges Bestehen gefeiert. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Feierlichkeiten und damit auch die Preisverleihung um ein Jahr verschoben – inklusive der Vorschlagsfrist für den Dr.-Georg-Triebe-Pries. Der neue Termine für die Festgala ist der 11. Juni 2021. Die Vorschlagsfrist endet am 22. März 2021. Bereits eingereichte Vorschläge sind weiterhin gültig und werden berücksichtigt.
Dr.-Georg-Triebe-Preis 2021
Vorschläge einreichen dürfen Mitglieder, Förderer und Freunde des VdF. Die Vorschläge müssen einer der drei Kategorien Produkt, Projekt oder Person zugeordnet werden können.

Produkt
Einzigartige, innovative Großküchentechniken oder Produkte im Großküchenbereich, die die Branche der Außerhausgastronomie entscheidend und positiv prägen und einen wichtigen und nachhaltigen Beitrag für den langfristigen Betriebserfolg leisten.

Projekt
Einzigartige, vorbildliche und wegweisende Projekte mit entscheidenden, positiven Einflüssen für Großküchen, die sich entweder
  • auf die Planung von küchentechnischen Einrichtungen
  • auf organisatorische Projekte in allen Arten von Gastronomien und Großküchender Gemeinschaftsgastronomie beziehen
  • im Zusammenhang mit küchentechnischen Einrichtungen stehen.
Person
Personen, die durch einzigartige, herausragende und wegweisende Leistungen im Bereich der Außerhaus-Gastronomie entscheidende und positive Impulse setzten, zukunftsweisende Lösungen förderten und so der Branche dienten.

Vorschläge werden mit einem Formblatt eingereicht, per Fax, Post oder E-Mail und enthalten darin eine Begründung, die eine bis drei Seiten DIN A4 umfasst. Nähere Informationen finden Interessierte hier.
Die Vorschläge sind bis spätestens 22. März 2021 zu senden an:
Verband der Fachplaner e.V.
Geschäftsstelle
Langhansstr. 1
13086 Berlin
Tel.: +49 (0)30 50176 101
Fax: +49 (0)30 50176 102
E-Mail: info@vdfnet.de
Über den VdF
Der Verband der Fachplaner Gastronomie – Hotellerie – Gemeinschaftsverpflegung e. V. (VdF) ist der größte deutsche Berufsfachverband für Planer und Berater für die Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung. Im Fokus stehen individuelle, gastronomische Lösungen, basierend auf Wirtschaftlichkeit, hohe Produkt- und Servicequalität der Küche, Optimierung des Workflows unter Berücksichtigung von Personal- und Betriebskosten sowie eine hohe Energieeffizienz.
Ordentliches VdF-Mitglied kann nur werden, wer mindestens fünf Jahre Berufspraxis hat und regelmäßig Qualifizierungsnachweise erbringt.
stats