+ WWF | iSuN | Lebensmittelverschwendung

Dringender Appell, Foodwaste zu regulieren

Klare Ansage von WWF und iSuN: Klare, strenge und wirksame Regeln müssen Verbraucher wie auch Lebensmittelindustrie in die Pflicht nehmen, um Foodwaste bis 2030 zu halbieren.
IMAGO / agefotostock
Klare Ansage von WWF und iSuN: Klare, strenge und wirksame Regeln müssen Verbraucher wie auch Lebensmittelindustrie in die Pflicht nehmen, um Foodwaste bis 2030 zu halbieren.

Mehr Power-Maßnahmen und ein höheres Tempo im Kampf gegen die Vernichtung genießbarer Lebensmittel fordert der World Wide Fund WWF und die FH Münster von Politik und allen Akteuren entlang der Produtions- und Lieferketten. Um das UN-Ziel halbierter Foodwaste bis 2030 zu erreichen, müsste schnellstens gehandelt werden. Ihr Vorschlag: ein verbindlicher Drei-Jahres-Plan für alle.

Gemeinsam mahnen die Umweltschutzorganisation WWF und das Institut für nachhaltige Ernährung der FH Münster (iSuN) "eine K

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats