Yum! Brands

KFC erhält einen neuen CEO


Die Fastfood-Kette KFC erhält ab dem kommenden Jahr einen neuen Geschäftsführer.
KFC
Die Fastfood-Kette KFC erhält ab dem kommenden Jahr einen neuen Geschäftsführer.

Neues Jahr - neue Führungskraft. Die Unternehmensgruppe Yum! Brands befördert den 60-jährigen Tony Lowings ab dem 1. Januar 2019 zum neuen KFC-Geschäftsführer. Er folgt auf Roger Eaton, der in den Ruhestand verabschiedet wird.

Lowings, der erst Anfang des Jahres die Position des Präsidenten und Chief Operating Officers (COO) bei KFC übernommen hatte, ist bereits seit mehr als 20 Jahren für die Fastfood-Kette tätig. Seine Karriere bei der Firma umfasst Rollen als Chief Operations Officer von Yum! Restaurants International, Geschäftsführer von Lateinamerika und der Karibik für KFC, Pizza Hut und Taco Bell und General Manager von KFC und Pizza Hut in Australien und Neuseeland. Als CEO von KFC wird er die globale Verantwortung für die Strategie und Entwicklung der Marke tragen.

„Ich bin begeistert, weiterhin mit unseren engagierten KFC-Führungskräften und fantastischen Franchise-Partnern zusammenzuarbeiten, um die Entwicklung unserer globalen Marke weiter zu stärken und zu beschleunigen.“
Tony Lowings, Präsident und COO bei KFC


Auch sein Vorgänger, Roger Eaton, war mehr als 20 Jahre bei Yum! Brands tätig. Seit 2014 bekleidete er die Position des Geschäftsführers von KFC und hielt zuvor verschiedene andere Positionen im Unternehmen. Zum Ende des Jahres verabschiedet er sich in den Ruhestand.

Über Yum! Brands und KFC:
Yum! Brands ist die Muttergesellschaft von KFC, Pizza Hut und Taco Bell. Das Unternehmen zählt 43.500 Restaurants in mehr als 135 Ländern. Die Hähnchenmarke KFC ist 21.000 Restaurants in über 130 Ländern vertreten. KFC in Deutschland ist ausschließlich mit Franchisevertrieben organisiert. Im Jahr 2017 verzeichnete KFC laut foodservice-Top-100-Ranking einen Nettoumsatz von 243,7 Mio. Euro.










Themen:
KFC Pizza Hut
stats