Recht

Health Claims kommen

Jetzt steht fest, was bei Lebensmitteln auf dem Etikett stehen muss. Das Europaparlament hat am 16. Mai 2006 dem lange umstrittenen Gesetzentwurf zu gesundheitsbezogenen Angaben auf dem Etikett ("Health Claims") und zur "Anreicherung von Lebensmitteln mit Vitaminen und Mineralien" zugestimmt. Die Verordnung koppelt zukünftig die Zulassung von nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben bei Lebensmitteln an ein bestimmtes „Nährwertprofil“. Ein “Nutrition Claim” gibt an oder schlägt vor, dass ein Lebensmittel nützliche Nährstoffeigenschaften hat. Typische Beispiele sind Angaben wie “fettarm”, “kein Zuckerzusatz” und “reich an Ballaststoffen”. Als “Health Claim” bezeichnet man die (Werbe-) Aussage, dass das Lebensmittel zur Steigerung oder Erhaltung der Gesundheit beitragen kann. Typische Health Claims versprechen „Steigerung der Körperabwehr“ oder „Steigerung die Lernfähigkeit“. Sie sollen einen Beitrag im Kampf gegen Fehlernährung und Fettsucht leisten. Mehr Infos in der gv-praxis 9-06.



stats