Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung geändert

Aufgrund der Vorgabe der Richtlinie 2002/67/EG vom 18. Juli 2002 über die Etikettierung von chinin- und koffeinhaltigen Lebensmitteln (ABl. (2002) Nr. L 191/20) musste die Lebensmittel-Kennzeichnungverordnung geändert werden. Die Änderung erfolgte durch die zweite Verordnung Zur Änderung der Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung und anderer lebensmittelrechtlicher Verordnungen vom 13. Januar 2004 (BGBl. I S.67). Bei Getränken, die im verzehrfertigen Zustand mehr als 150 mg Koffein pro Liter enthalten, ist die Angabe ‘erhöhter Koffeingehalt‘ anzubringen. Diesem Hinweis muss die Angabe des Koffeingehalts ( ) in mg pro 100 ml unmittelbar folgen. Sämtliche Angaben müssen im selben Sichtfeld wie dieVerkehrsbezeichnung angebracht werden. Bei konzentrierten Getränken kann auf den verzehrfertigen Zustand Bezug genommen werden. Die zuvor geforderten Angaben sind nicht erforderlich bei solchen Getränken, die auf der Basis von Kaffee, Tee oder Kaffee- oder Tee-Extrakt hergestellt sind, wenn in deren Bezeichnung die Wortbestandteile ‘Kaffee‘ oder ‘Tee‘ enthalten sind. Die quantitative Angabe des Koffeingehaltes bei Getränken, die im verzehrfertigen Zustand mehr als 150 mg Koffein pro Liter enthalten, ist ein wesentlich neues Element gegenüber den bisherigen Kennzeichnungsvorschriften. Dieser Schwellenwert wird in der Regel bei den so genannten ‘Energy-Drinks‘ überschritten. Die anderen, seit langem bekannten auf dem Markt befindlichen koffeinhaltigen Erfrischungsgetränke enthalten stets weniger als 150 mg pro Liter und werden von der neuen Regelung daher nicht erfasst. Die Vorschriften für lose an den Verbraucher abgegebene Lebensmittel sollen bis zu der geplanten umfassenden Regelung für die Kennzeichnung loser Ware bestehen bleiben. Mit der Änderungsverordnung wird gleichzeitig die Aromen-Verordnung geändert. Zukünftig ist die Verwendung von Aethylvanillin auch zur Herstellung von Likören verboten. In der Zutatenliste müssen Chinin oder dessen Salze als solche oder als Chinin oder Koffein als solches direkt nach der Bezeichnung ‘Aroma‘ angegeben werden. Prof. Dr. Lutz Bertling

stats