Deutsches Krankenhausinstitut (DKI)

Vegane Speisen konzipieren und zubereiten

Prof. Dr. Michalsen, Immanuel Krankenhaus Berlin, (links) und Michael Blasius, Marketing und Gesundheitsförderung, BKK Pro Vita
DKI
Prof. Dr. Michalsen, Immanuel Krankenhaus Berlin, (links) und Michael Blasius, Marketing und Gesundheitsförderung, BKK Pro Vita

Fachwissen zu veganen Speisenangeboten in Kliniken war das Thema eines Workshops für Klinikküchen und -Caterer des Deutschen Krankenhausinstituts gemeinsam mit der Krankenversicherung BKK Pro Vita am 11. September in Düsseldorf. 45 Teilnehmer konnten viele Informationen und praktische Tipps rund um die gesunde pflanzenbasierte Ernährung mit nach Hause nehmen.

Prof. Dr. med. Andreas Michalsen vom Immanuel Krankenhaus Berlin und Inhaber der Stiftungsprofessur für klinische Naturheilkunde an der Charité-Universitätsmedizin Berlin erläuterte aus medizinischer Sicht die Grundlagen pflanzenbasierter Ernährung und wo deren gesundheitliche Vorteile liegen. Wissenschaftlich gebe es keine Zweifel daran: je pflanzlicher die Ernährung, desto gesünder, ist er überzeugt.

ZT#Langfristiges Engagement#/ZT#
Wie in der Praxis pflanzenbasierte Kost in Krankenhäusern gesund und appetitlich angeboten werden kann, vermittelte Ernährungsexpertin und (Schulungs-)Köchin Marketa Schellenberg. Die hohe Teilnehmerzahl bestärke das DKI darin, weitere Veranstaltungen anzubieten, resümierte Dr. Karl Blum Resonanz auf diesen ersten Vegan-Workshop. Innovative Verpflegungsmodelle für gesunde und nachhaltige Speisen in Krankenhäusern würden noch gebraucht. Das DKI unterstütze deshalb künftig die Entwicklung konkreter Handlungsempfehlungen und Best Practice-Beispiele zu ausgewogenen und im Klinikalltag umsetzbaren, veganen Speisenkonzepten.

stats