Ernährungsbildung

Wetteraukreis setzt auf den Ernährungsführerschein


Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch (3.v.r.) mit Lehrerinnen von 13 Wetterauer Grundschulen. Ernährungswissenschaftlerin Dagmar Meinel (4.v.r.) ist im Fachdienst Gesundheit für das Projekt zuständig.
Wetterauskreis
Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch (3.v.r.) mit Lehrerinnen von 13 Wetterauer Grundschulen. Ernährungswissenschaftlerin Dagmar Meinel (4.v.r.) ist im Fachdienst Gesundheit für das Projekt zuständig.

Im Kampf gegen Übergewicht bei Kindern setzt der Wetteraukreis in Hessen auf Bildung. Das Thema "Gesunde Ernährung" steht auf der Agenda der dortigen Grundschulen. 20 Lehrkräfte aus 13 Grundschulen absolvierten nun ihre Schulung dazu.

Der Ernährungsführerschein ist Teil des Projektes "Wetteraufkreis is(s) gut", das vom Hessischen Sozialministerium mit dem Gesundheitspreis des Landes ausgezeichnet wurde. 

Bereits zur Schuleingangsuntersuchung erhalten alle Kinder eine Brotdose, die Landfrauen im ersten Schuljahr häufig mit Vollkorn-Käse-Broten, Obst und Gemüse bestücken. In der zweiten Klasse kommt die Aktion Bauernhof als Klassenzimmer hinzu. Im dritten Schuljahr wird das Projekt mit dem Ernährungsführerschein fortgeführt.

Gute Vorsätze von ganz oben

"Mir ist wichtig, die Bedeutung regional erzeugter und natürlicher Lebensmittel in den Vordergrund zu rücken. Frisches Obst und Gemüse der Saison, ein kräftiges Bauernbrot, das ist gesünder als Fast Food und Frittenbude", sagt Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch.

Ziel des Kreises ist es, in allen Wetterauer Grundschulen eine Unterrichtseinheit zu installieren, damit möglichst viele Kinder den Ernährungsführerschein machen können. Die Kinder üben den praktischen Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten, sie lernen die Ernährungspyramide und wichtige Lebensmittelgruppen kennen, wissen, woraus eine gesunde Mahlzeit besteht und können selbst kleine Gerichte zubereiten.

Mit Spaß bei der Sache

In sieben Einheiten werden Brotgesichter, Gemüse, bunte Nudelsalate und fruchtiger Schlemmerquark zubereitet. Sind die Voraussetzungen gegeben, wird ein heißes Kartoffelgericht gekocht. Schließlich gibt es eine schriftliche Prüfung mit einem Tisch-Knigge und eine praktische Prüfung. Dazu bereiten die Kinder ein kaltes Buffet zu und bewirten Gäste.



stats