Mehrweg | FairCup

Wochenmarkt Darmstadt goes Mehrweg

Kaffee-Afficionados erhalten die Kaffeespezialitäten von Zwei Heiner auf dem Darmstädter Wochenmarkt in Mehrwegbechern von FairCup.
HEAG FairCup GmbH
Kaffee-Afficionados erhalten die Kaffeespezialitäten von Zwei Heiner auf dem Darmstädter Wochenmarkt in Mehrwegbechern von FairCup.

Seit diesem Sommer setzen zwei Darmstadter Marktbeshicker auf Mehr- statt Einweg. Der Oliven- und Feinkoststand Andipasti und die mobile Kaffeebar von Zwei Heiner nutzen Mehrweg-Behälter von FairCup. Die Initiative starteten Darmstadt Marketing und die HEAG FairCup.

Auf dem Darmstädter Wochenmarkt können Kundinnen und Kunden ihre Einkäufe in Mehrwegverpackungen füllen lassen. Die Initiative von Darmstadt Marketing und HEAG FairCup unterstützen Andipasti (Oliven- und Feinkoststand) und die mobile Kaffeebar von Zwei Heiner. Beide Partner leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Reduktion von Einwegverpackungen in Darmstadt.

Der Darmstädter Marktstand Andipasti nutzt für seine Feinkost-Produkte Mehrwegbehälter von FairCup. Für die notwendige Spüllogistik sorgen Faircup und Darmstadt Marketing.
HEAG FairCup GmbH
Der Darmstädter Marktstand Andipasti nutzt für seine Feinkost-Produkte Mehrwegbehälter von FairCup. Für die notwendige Spüllogistik sorgen Faircup und Darmstadt Marketing.
"Innerhalb weniger Stunden bedienen wir eine große Zahl Kunden, die meist mehrere Artikel in recht kleinen Mengen einkaufen. Bisher benutzen wir Einwegverpackungen, manchmal mehr als 800 Stück am Tag. Mit dem FairCup-Mehrwegpfandsystem können wir unseren Kunden jetzt eine Alternative zu Einweg anbieten“, erklärt Andipasti-Inhaber Andreas Hamann. Besonders überzeugt hat ihn, dass HEAG FairCup und Darmstadt Marketing die Logistik und das Spülen übernehmen. Damit ist ein Problem gelöst, vor dem kleine Anbieter ohne professionelle Spülmaschinen stehen, die gerne auf Mehrweg setzen möchten, obwohl sie auch ab Januar 2023 nicht dazu verpflichtet wären.

Die Behälter sind in verschiedenen Formen und Farben je nach Bedarf und Geschmack erhältlich.
HEAG FairCup GmbH
Die Behälter sind in verschiedenen Formen und Farben je nach Bedarf und Geschmack erhältlich.
Die Mehrwegangebotspflicht tritt im Januar in Kraftstädte ge, nimmt jedoch Betriebe aus, die weniger als 80 Quadratmeter Fläche bewirtschaften bzw. nur bis zu fünf Beschäftigte zählen. Auch mobile Marktstände sind ausgenommen. Alle anderen Gastrobetriebe sind ab Januar verpflichtet Gästen für Speisen und Getränke to go Mehwergalternativen anzubieten. Laut Schätzungen sind bislang nur rund 10 bis 15 Prozent der Betroffenen darauf eingestellt

Dazu Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch: "Es ist ein großartiges Zeichen für den Umweltschutz, wenn wir auf dem Darmstädter Wochenmarkt ein Mehrwegpfandsystem einführen können. Gemeinsam haben wir für den Darmstädter Wochenmarkt ein gutes Angebot erarbeitet."

Mit Unterstützung der Darmstadt Marketing GmbH kann der Service nun ein Jahr lang kostenlos angeboten werden. Das Stadtoberhaupt ist gespannt auf den Erfolg des Probebetriebs. "Jetzt liegt es an den Kundinnen und Kunden, das Mehrwegpfandsystem anzunehmen!"

stats