Studentenwerk Frankfurt am Main

Mensa-Tandem mit Würzburg

Das Frankfurter Mensa-Team brachte hessische Spezialitäten nach Würzburg. Am 25. Juni startet der Gegenbesuch mit fränkischer Küche.
Stw. Frankfurt am Main/Würzburg
Das Frankfurter Mensa-Team brachte hessische Spezialitäten nach Würzburg. Am 25. Juni startet der Gegenbesuch mit fränkischer Küche.

Die Studentenwerke Frankfurt am Main und Würzburg pflegen die Tandem-Tradition. Frankfurt kochte Anfang Juni im Rahmen des Projekts "Aktion Tandem" in Würzburg hessische Spezialitäten. Am 25. Juni reisen die Würzburger am Main an.

Original fränkische Küche wird in der Mensa am Campus Westend der Goethe-Universität vom 25. bis 27. Juni serviert. Dann geht es deftig zu. Zu den fränkischen Originalen gehören Schäufele mit Bayrisch Kraut, Bandnudeln mit Frankensektsauce und ein echter Fränkischer Sauerbratenburger.

An einem Stand vor der Mensa erhalten die Studierenden zusätzlich kulinarische Kostproben aus dem Frankenland und Informationen über Würzburg und seine Umgebung. "Vom Mitarbeiteraustausch anlässlich der Tandem-Aktion profitieren so nicht nur unsere Mensagäste, die andere regionale Gerichte kennenlernen, sondern auch die Küchenteams, die mal in andere Töpfe schauen können", freut sich Konrad Zündorf, Geschäftsführer des Studentenwerks Frankfurt am Main. Los geht es mit der "Aktion Tandem" am Dienstag, 25. Juni um 11:30 Uhr in der Mensa Anbau Casino.

Aktion mit Tradition

Das ursprünglich ostdeutsche Projekt hat sich seit 2005 deutschlandweit zu einer Tradition in den Studentenwerken entwickelt. Für drei Tage kochen Teams eines Studentenwerks in einem der 57 Studentenwerke und stellen ihre Region ausführlich vor.



stats