TÜV Nord Akademie

Kunden überzeugen und binden durch gesicherte Qualität

Zwei Schulungen vermitteln die Vorteile und Anwendung des erweiterten QM-Audits mit RPAS.
pixabay.com
Zwei Schulungen vermitteln die Vorteile und Anwendung des erweiterten QM-Audits mit RPAS.

Unternehmensrisiken minimieren und das Qualtiätsmanagement verbessern. Das risiko- und prozessorientierte Auditsystem (RPAS) berücksichtigt bei einem Audit neben unternehmensspezifischen auch branchen- und kundenspezifische Faktoren. Zwei aufeinander aufbauende Schulungen in der TÜV Nord Akademie vermitteln die kundenorientierte Audit-Methode.

Der Experte für Qualitäts- und Risikomanagement Manuel Cordas dos Santos hat eine praxisnahe Lösung entwickelt, die Risikomanagement in Unternehmen leichter erfassbar machen und verständlich darstellen soll. Sein in rund 150 Audits erprobtes System ist abgestimmt auf steigende System-Anforderungen und die komplexen Prozesse und Strukturen innerhalb von Managementsystemen mit vielseitigen Kundenanforderungen. Weitere Informationen und die anmeldung finden Interessierte auf der Webseite der TÜV Nord Akademie.

Zusammen mit Silke Liehr, QM-Expertin der TÜV Nord Akademie, analysiert dos Santos die aktuelle Situation und zeigt Unternehmen in den Seminaren neue Möglichkeiten auf. "Sowohl die Qualitätssicherung als auch das Qualitätsmanagement sind zu einem zentralen Punkt auf der Agenda des Top-Managements geworden", so Liehr. "Hoher Wettbewerbsdruck, eine gestiegene Anzahl von Softwarekomponenten, komplexere Wertschöpfungsketten, verkürzte Einführungszeiten von Produkten – Unternehmen stehen immer mehr Herausforderungen im Qualitätsmanagement gegenüber." Um Risiken aufzudecken, sei in die RPAS-Methode die sogenannte CSR-Systematik integriert, die kundenspezifische Forderungen analysiert und den Prozessen zuordnet.



stats