Landzeit/Österreich

15 Autobahnrestaurants generieren 50 Mio. € Jahresumsatz

5 Mio. Gäste lassen sich pro Jahr bei Landzeit an mittlerweile 15 Autobahn-Standorten (inklusive 6 Hotels, 5 Seminarcenter) von rund 800 Mitarbeitern auf knapp 4.000 Sitzplätzen bewirten. 230 Hotelzimmer und 400 Konferenzsitzplätze runden das Landzeit-Portfolio ab. Knapp 50 Mio. EUR Umsatz erwirtschaftete das Unternehmen 2007 und schloss 2008 mit einem Umsatzplus von ca. 7 % ab.



Zuletzt von sich reden machte Landzeit Mitte November 2008 mit der Eröffnung des jüngsten Betriebes in Kammern an der Pyhrnautobahn (A9). Die Botschaft: Mit noch mehr Marktatmosphäre soll das neue Gourmet-Markt-Restaurant noch deutlichere Gesundheits- und Frischesignale senden – damit ist neben den Standorten Voralpenkreuz und Strengberg das nunmehr dritte Gourmet-Konzept am Netz.



„3,7 Mio. EUR wurden in den Umbau dieser Raststätte investiert, die seit 2007 zur Landzeit-Familie gehört. Das Besondere an Kammern ist die Konzeptweiterentwicklung unserer Gourmet-Marktphilosophie“, betont Landzeit-Gastgeber und -GF Wolfgang Rosenberger. Im Mittelpunkt der Köstlichkeiten stehen Fischspezialitäten. Neben frischen Fischen aus dem eigenen Kalter kommen auch Räucherfische und Garnelen auf das große Meer- und Fischbuffet. Saibling, Forelle, Aal und Lachs werden nach alter Tradition ohne Konservierungsmittel kalt geräuchert. Die Fische hängen mehrere Stunden im Räucherofen, verschiedene Gewürze verleihen ihnen einen besonderen Geschmack.



Besonderen Wert legt Landzeit auf täglich frische, selbst gemachte Produkte wie Pasta, Brot und Gebäck aus der Naturteig-Backstube, ebenso Marmelade, Eis, Schokolade, Kanadische Waffeln oder hausgemachte Mehlspeisen. „Wichtig ist uns, zu gewährleisten, dass der Geschmack authentisch ist“, so Rosenberger. Und: „Landzeit lebt die österreichische Gastfreundschaft und überrascht seine Gäste immer wieder mit neuen Köstlichkeiten.“



200 Sitzplätze plus 100 auf einer überdachten Terrasse locken täglich rund 1.000 Gäste ins Haus. Zwischen 2,50 und 18 EUR bewegt sich die Preisspanne für F&B. Bei etwa 7 EUR hat sich bisher der Durchschnittsbon eingependelt.



www.landzeit.at







Redaktion food-service



Landzeit, Gourmet-Markt-Restaurant, Kammern, Pyhrnautobahn (A9), Raststätten-Gastronomie, Wolfgang Rosenberger, Raststätten, Autobahn-Restaurants, Umsatz

stats