USA

Airlines setzen auf neue Food-Optionen

Von kostenlosen Mahlzeiten auf Inlandsflügen verabschiedete sich der Großteil der amerikanischen Fluggesellschaften bereits nach den Anschlägen vom 11. September– eine zentrale Einsparungsmaßnahme nach gravierenden Ertragsrückgängen. Jetzt führen die Airlines neue Konzepte für die On-Board-Verpflegung ein – hochwertig und kostenpflichtig.

So gibt es bei Air Canada gesunde Foodoptionen wie vegetarische Sandwiches oder Joghurt Parfaits. Alaska Airlines offeriert ein neues ’Healthy Snack Pack’ und American Airlines kooperiert mit der Fast Casual Kette Boston Market.

Als die Fluggesellschaften noch Mahlzeiten gratis ausgaben, habe der Fokus auf Kostenminimierung gelegen, meint Kevin Jackson, Managing Director of Consumer Marketing bei US Airways. Jetzt, da sie Essen verkauften, sei der Anreiz wesentlich größer, den Passagieren eine bessere Auswahl und Qualität zu bieten.

Richtig Geld verdienen lässt sich mit den Food-Verkäufen über den Wolken allerdings nicht. Eine Studie vor Forrester Research im vierten Quartal 2009 ergab, dass 19 % der Freizeitreisenden und 21 % der Geschäftsreisenden im Vorjahr eine Mahlzeit oder einen Snack im Flugzeug gekauft hatten.

In Zagat Surveys 2009 Airline Umfrage, gaben nur 6 % der Reisenden an, für gewöhnlich Essen an Bord zu kaufen, wenn es keine gratis Mahlzeiten gab. 56 % sagten, sie besorgten es bereits am Flughafen.

Jim Compton, Executive Vice President bei Continental, geht davon aus, dass die Einführung von In-Flight-Food-Verkäufen jährlich etwa zusätzliche 35 Mio. Dollar zum Endgewinn beitragen werde. Der Großteil dieser Erlöse entsteht durch das Streichen der Kosten, die bislang durch auf Servieren von Gratisgerichten entfielen.

Soviel steht jetzt schon fest: Snacks wie Chips oder Süßigkeiten werden weiterhin Bestseller bleiben. Wenn Gäste die Wahl haben zwischen gesunden und weniger gesunden Offerten, seien die weniger gesunden stets beliebter, so Paul Platamone von LSG Sky Chefs: „Das hängt mit der Reisementalität zusammen: Wenn man unterwegs ist, gönnt man sich eher mal was.“

Quelle: The New York Times

www.aa.com, www.usairways.com, www.continental.com, www.alaskaair.com, www.aircanada.com

stats