Monaco

Alain Ducasse kocht für das fürstliche Brautpaar

In der Küche des renommierten Louis XV. im Hôtel de Paris erreichte Alain Ducasse die freudige Botschaft vom Fürstenpalast: Er soll das Hochzeitsmenü am 2. Juli kochen. Der renommierte Sterne-Koch ist das kulinarische Aushängeschild des Fürstentums, seit Fürst Rainier III. persönlich den Maître de Cuisine 1987 nach Monaco einlud und ihn bat, die Leitung des Hotelrestaurants Louis XV. im Hôtel de Paris zu übernehmen. Das Ziel: Das Louis XV. sollte das erste Hotelrestaurant mit drei Michelin-Sternen werden und 1990 war es endlich soweit.

Jetzt wird dem weltberühmten Herdzauberer, der seit 2008 offizieller Untertan der Monegassenfürsten ist, die Ehre zuteil, für Rainiers Sohn Albert II und seine Braut Charlene Wittstock das Hochzeits-Dinner zuzubereiten. Das Festmahl beginnt um 21 Uhr, wenn sich anlässlich der Vermählung seines Landesherrn mehr als 450 Tafelgäste, darunter nicht weniger als 22 Staatsoberhäupter, einfinden werden.

Die in den Küchen des Louis XV hergerichteten Speisen werden dann auf den Terrassen der Oper nahe am Meer zum Diner serviert, um den sorgsam ausgewählten Gästen erlesene Gaumenfreuden zu bereiten. Unter anderem stehen mediterrane Köstlichkeiten, darunter Gemüse und Milchprodukte von Alberts eigenem Landsitz Roc Agel, auf dem Speisenplan. 

Zu allen festlichen Empfängen anlässlich der Vermählung werden Champagner der besten Jahrgänge des Hauses Perrier-Jouët gereicht. Die Normal-Monegassen können derweil mit eigens für die Fürstenhochzeit gebrautem Bio-Bier auf das Paar anstoßen: Die Brasserie de Monaco, die 2008 nach 30-jähriger Pause mit Unterstützung von Fürst Albert II. den Brau-Betrieb wieder aufgenommmen hat, bedankt sich mit einer Weißbier-Kreation, die aufgrund der Aromatisierung mit Blaubeeren als Reminiszenz an die Cote d'Azur über eine pinke Farbe verfügt, die sowohl an das Thema Liebe als auch an die rot-weiße Staatsflagge des Fürstentums erinnern soll. Das Bier ist in limitierter Auflage vom 1. Juli an in der Brasserie sowie im Hotel Fairmont Monte-Carlo erhältlich.

Mit der prunkvollen Hochzeit will Monaco an die glanzvollen Zeiten als Treffpunkt der Society zu Lebzeiten von Alberts Mutter Gracia Patricia anknüpfen. Rund 200.000 Schaulustige werden zur kirchlichen Trauung erwartet. Zum Empfang mit Büffet und Cocktails auf dem Schlossplatz nach dem standesamtlichen Ja-Wort am 1. Juli sind nur die 6.000 'echten' Monegassen eingeladen.

www.visitmonaco.com
stats