Wien

Anker treibt neues Convenience-Konzept weiter voran

Die Wiener Traditionsbäckerei Anker hat einen weiteren Standort mit neuem Filialkonzept eröffnet. Mit der Melange aus Bäckerei, Kaffeehaus und Convenience-Store ist das Unternehmen nun erstmals in seinem Heimatbezirk Favoriten vertreten.
Der Erfolg der ersten Filialen bestätigt die Richtung, die das Wiener Traditionsunternehmen mit der neuen Formel eingeschlagen hat. „Wir haben das Konzept bis jetzt an vier sehr unterschiedlichen Standorten eingesetzt und die Kunden nehmen es überall sehr gut an. Das bestätigt uns in unserem Weg und so sind wir überzeugt, dass auch die Favoritner den neuen Anker mit offenen Armen empfangen werden“, zeigte sich Ankerbrot-Vorstand Peter Ostendorf erfreut über die Eröffnung Ende September.

Mit der Location am Keplerplatz findet man nun bereits fünf Units im neuen Filialkonzept. Erstmals umgesetzt wurde es im August 2011 am Wiener Schwedenplatz, gefolgt von den Standorten TownTown (U3 Station Erdberg), Mariahilfer Straße und im neuen Terminal 3 am Flughafen Wien. Die nächste Eröffnung steht in einigen Wochen im LKH Salzburg auf dem Programm.

Die natürlichen Materialien und der wienerische Charme verbinden sich ohne Probleme mit modernen Elementen wie dem Selbstbedienungsregal, wo der Wunsch der Kunden nach Convenience und Schnelligkeit aufgegriffen wird. Den wichtigsten Bereich stellt aber die klassische Bäckerei dar. Die neue Formel greift auch die Wiener Kaffeehaustradition auf und setzt am Keplerplatz hier auf einen großzügigen Bereich, wo der Kunde eingeladen ist, in Ruhe zu verweilen. Für alle, die es eiliger haben, hat man in dieser Filiale wieder einen einladenden Außenverkaufstresen gestaltet.

Ankerbrot betreibt rund 140 Filialen in Ostösterreich mit Schwerpunkt Wien und ist damit eigenen Angaben zufolge der größte Bäckereifilialist Österreichs. Das Unternehmen beliefert auch Großverbraucher, Gastronomie und Supermärkte in Österreich.

www.ankerbrot.at



stats