USA

Bald Ware aus artgerechter Haltung bei Burger King

10 Prozent des in US-amerikanischen Burger King-Filialen verwendeten Schweinefleischs soll künftig von Tieren aus artgerechter Haltung stammen. Wie die New York Times berichtet, plant der weltweit zweitgrößte Fast Food-Anbieter zudem, zwei Prozent seiner Eier von Hühnern in Bodenhaltung zu beziehen. Im Laufe des Jahres will Burger King den Anteil der Eier aus artgerechter Haltung auf fünf Prozent erhöhen. Zwanzig Prozent des Schweinefleischs sollen bis Jahresende von Schweinen stammen, die sich in ihren Buchten frei bewegen können. Für Chicken Sandwiches & Co wird künftig Fleisch von Hähnchen bevorzugt, die vor dem Schlachten statt per Elektroschock mit humaneren Methoden wie z.B. Gas bewusstlos gemacht werden.

Für das verwendete Rindfleisch sind der Company zufolge keine neuen Richtlinien geplant, da Burger King für Whopper & Co bereits Fleisch von freilaufenden Rindern verwendet bei deren Schlachtung Tierschutzstandards beachtet werden.
www.burgerking.com

stats