Los Angeles

Berliner Currywurst lässt Amerikaner Schlange stehen

In Los Angeles sorgt seit Kurzem ein deutsches Trio für gastronomische Furore: Haike Büntemeyer und das Ehepaar Hardeep und Lena Manap bringen den Street-Food-verrückten Westküstenbewohnern in ihrem Imbiss namens 'Berlin Currywurst' das beliebteste deutsche Fast Food näher.

Auf der schlank gehaltenen Speisekarte finden sich neben der Basis-Wurst (Schwein) und Rindswurst auch ausgefallenere Optionen wie Paprika- oder Scharfe Käsewurst mit Jalapenos. Auf der Saucenseite zählt natürlich das Curry-Original zu den Favoriten - darüber hinaus sind eine fruchtige, eine Chipotle- sowie Knoblauch- und Jambalaya-Saucen im Angebot. Typisch deutsch auch die Beilage: dick geschnittene 'Fritten' sowie gedünstete Zwiebeln und herzhaftes Bauernbrot. Wer seiner Wurst den gewissen Kick verpassen will, hat im Berlin Currywurst die Möglichkeit, vier verschiedene Schärfegrade ('Berlin Calling', 'bear-bender', Kiezgrösse' und 'Break the Wall') auszuprobieren.

Für die Amerikaner schmeckt die deutsche Lieblingswurst durchaus vertraut: "Die Kombination aus süßlich und würzig ruft zusammen mit der Wurst Kindheitserinnerungen an Wohlfühl-Gerichte wie im Hinterhof gegrillte Würstchen und gebackene Bohnen hervor - mit einem Nachklang, der nach mehr schmeckt", schwärmt ein Kritiker.

Größte Herausforderung für die drei Macher, die ihren geregelten Jobs in Deutschland auf Wiedersehen sagten, um die bei früheren Kalifornien-Urlauben schmerzhaft empfundene 'Currywurst-Lücke' zu füllen: die Beschaffung authentisch deutsch schmeckender Würste und Brote von lokalen Herstellern.

Der erste Standort am berühmten Sunset Boulevard im Silver-Lake-Bezirk soll bald Gesellschaft bekommen - man will organisch und an Locations mit viel Laufkundschaft wachsen.

www.berlincurrywurst.com

stats