Frankreich

Branche stellt sich auf MwSt-Erhöhung ein

Auch wenn der Gesetzgeber noch an den Details feilt: Die französische Außer-Haus-Branche richtet sich auf die Erhöhung der Mehrwertsteuersätze zum kommenden Jahresanfang ein.
Geplant ist die Anhebung des allgemeinen MwSt-Satzes um 0,4 Prozentpunkte von 19,6 auf 20 %. Der vor allem für Gastronomie & Hotellerie (und die Baubranche) relevante mittlere Satz wird von aktuell 7 auf 10 % angehoben. Der reduzierte Satz für Güter des täglichen Bedarfs wie Nahrungsmittel dagegen ermäßigt sich von 5,5 auf 5 %.

Die deutliche MwSt-Erhöhung um drei Prozentpunkte für den mittleren Satz steht zu einem Zeitpunkt ins Haus, wo die Außer-Haus-Branche unter der weiterhin angespannten gesamtwirtschaftlichen Lage sowie steigenden Kosten ohnedies zu leiden hat. Die Steigerung über Preiserhöhungen an die Verbraucher weiterzugeben, dürfte angesichts der nach wie vor verhaltenen Konsumstimmung in Frankreich nicht einfach sein.

www.snacking.fr




stats