Wien

Brauer feiern ihr Silvester mit großem Bierfest

Österreichs Brauer feiern vom 28. bis 30. September Brauersilvester. 18 Brauereien werden mit etwa vier Dutzend Bieren zeigen, was die Bierkultur im neuen Braujahr zu bieten hat. Damit knüpfen sie in Wien an eine uralte Tradition an: Jahrhundertelang endete bzw. begann das neue Braujahr jeweils Ende September. Das entsprach dem natürlichen Jahreslauf im Allgemeinen und den Gegebenheiten den Braujahres ganz besonders.
 
Das große Bierfest mitten in der Wiener Innenstadt am geschichtsträchtigen Platz Am Hof erinnert an die alten Gepflogenheiten. Die Spezialitäten können natürlich alle verkostet werden. Klaus Galvanics, verantwortlich für das gastronomische Konzept, konnte die Brauer, die sonst in hartem Wettbewerb miteinander stehen, motivieren, gemeinsam mit den Wienern drei Nachmittage und Abende lang auf das neue Braujahr anzustoßen und dabei die Vielfalt des österreichischen Biers zu verkosten.
 
Denn die Bierlandschaft der Alpenrepublik präsentierte sich im abgelaufenen Braujahr vielfältiger denn je: Neben den Ausstoß-Millionären haben sich viele mittelständische und kleine Brauereien etabliert. Und von diesen wiederum gibt es immer mehr Biere, die sich jenseits der heimischen Märzenbier-Kultur etabliert haben.
 
Eröffnet wird das Brausilvester am 28. September um 11 Uhr. Um 16 uhr wird zur offiziellen Eröffnungsfeier von der Musikkapelle der Brauerei Wieselburg aufgespielt. Für Bierfreunde gibt es dabei auch die Gelegenheit, mit Experten über ihr Lieblingsbier zu diskutieren.
 
www.wienerbierfest.at
stats