London

Caffè Nero-Buyout

Es geht um die profilierteste Kaffeebar-Marke Großbritanniens. Ein Juwel in der Psyche der Verbraucher. Aktuell 290 Stores auf der Insel. Gründer und CEO Gerry Ford hat vor, das Unternehmen wieder von der Börse zu nehmen. Die dafür gegründete Rome Holdco S.à.r.l. offeriert den Aktionären 270 Cents pro Stück, daraus ergibt sich ein Kaufpreis von 225 Mio. £. Ford partnert dabei mit den zwei Hauptaktionären, die ihre gemein-samen 43% des Kapitals in die neue Privatgesellschaft einbringen werden. Caffè Nero wurde 1997 gegründet. Im letzten Finanzjahr (Ende 31. Mai 06) betrugen die Umsätze 90,7 Mio. £ (05: 70,1). Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibung & Co. (Ebitda) 15,6 Mio. £ und Profit vor Steuern 7,3 Mio. £. Will heißen, für den Kaufpreis gilt:
  • 15,1 x Ebitda
  • 28,7 x Ebit
  • 50,2 x ‘diluted earnings per share’
Weiterhin starke Wachstumserwartungen an den britischen Markt, gleichzeitig internationale Expansion, so der Blick in die Zukunft. Immense Medienresonanz in Großbritannien, denn Caffè Nero ist die größte unabhängige Kaffeebar-Marke des Landes und in praktisch allen Rankings/Hitlisten seit Jahren der qualitative Leader des Segments.

www.caffenero.com

stats