London

Compass überzeugt Queen Elizabeth Conference Centre

Die britische Compass-Tochter Leith wurde vom Londoner Konferenzzentrum Queen Elizabeth II (QEIIC) mit einem neuen 24-Mio-Euro-Auftrag beauftragt. Damit wird nach einer europaweiten Ausschreibung die 20-jährige Zusammenarbeit fortgesetzt.

In dem auf fünf Jahre angelegten Vertrag mit der auf Konferenz- und Bankettservice spezialisierten Compass-Tochter Leith wurde unter anderem ein neues Food-Konzept vereinbart. Wie der britische Branchendienst catererandhotelkeeper meldet, setzt man dafür auf die Zusammenarbeit mit Steve Groves, Executive Chef von Roux at Parliament Square. Der Londoner Hot Spot wird von der Compass-Tochter Restaurant Associates betrieben. Eine weitere Kooperation wurde mit Allegra McEvedy vereinbart. Die Mitgründerin der Restaurantkette Leon soll das kulinarische Team von QEIIC in Sachen gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit unterstützen.

www.compass-group.com

stats