London

Craft Beers und Cask Ales boomen

London erlebt zurzeit einen Bierboom. Vor allem Bier aus kleinen, lokalen Brauereien findet in der britischen Hauptstadt immer mehr Fans, und zwar nicht nur in Pubs, sondern auch in Restaurant-Ketten wie der Better-Burger-Formel Byron. Der Erfolg des handwerklich gebrauten Gerstensafts gilt auch als Beweis für die robuste Londoner Pub-Szene, in der inzwischen jeder vierte Betrieb 'Craft Beers' ausschenkt.

Vor allem junge, trendbewusste Großstadtbewohner ziehen die individuellen, innovativen Biere den Erzeugnissen der großen Brauereien vor, um sich vom Massenmarkt abzuheben. Für Pubs und Restaurants bieten die lokalen Biere eine Möglichkeit, sich vom Wettbewerb und vor allem vom günstigen Supermarkt-Bier zu differenzieren.

Traditionelle 'Cask Ales' stehen im britischen Biermarkt für 8,9 % der Umsätze, berichtet die British Beer & Pub Association. Vor einigen Jahren lag der Anteil noch bei 7 %. Der Markt für 'Craft Beer' wird von dem Marktforschungsinstitut CGA Strategy auf 1,9 % des Gesamtmarktes oder 74 Mio. Pints beziehungsweise 225 Mio. Pfund beziffert - ein Wachstum von 79% im Vergleich zum Vorjahr. 

www.beerandpub.com
stats