Schweiz

Däne übernimmt die Führung bei King's Kurry

Der dänische Restaurantunternehmer Torsten Danielsson wurde durch den Verwaltungsrat einstimmig zum CEO der Schweizer King’s Kurry Gruppe ernannt. Danielson arbeitet seit 2009 in der King’s Kurry Gruppe, wo er erfolgreich das gruppenweite Beschaffungswesen eingeführt und verschiedene Expansionsinitiativen lanciert hat. Er wird verantwortlich sein für eine große Bandbreite an Aktivitäten der King’s Kurry Gruppe, wobei der Fokus auf der weiteren Expansion zusammen mit Partnern liegt.

Ranjeet Guptara, der Gründer und Direktor von King’s Kurry zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Torsten Danielsson: "Ich bin begeistert, mit der King’s Kurry Gruppe diesen nächsten Schritt vorwärts zu nehmen. Die Herausforderungen für die Gastronomie im Allgemeinen werden in den nächsten Jahren nicht kleiner und King’s Kurry möchte nicht nur die existierenden Restaurants und Produktverkäufe halten, sondern die führende indische Marke in Europa werden. Ich freue mich darauf, diese Gelegenheit zusammen mit der King’s Kurry Gruppe anzunehmen."

King’s Kurry wurde 2002 gegründet und zählt heute sieben Restaurants und 'Express'-Einheiten in Zürich, Basel, Bern, Genf und Luzern. Die Restaurants bieten täglich 7-12 wechselnde indische Gerichte. Insgesamt umfasst das Repertoire 50 Rezepturen. Bestseller ist das Thali-Angebot: drei Komponenten auf einem Teller (1x vegetarisch, 1x nicht-vegetarisch, 1x Linsen) inklusive Reis für 26 sfr.

www.kingskurry.ch
stats