Dubai

Deutschland wieder mit größtem Pavilion bei Gulfood-Messe erfolgreich

Rund 55 Equipment-Unternehmen präsentierten sich auf 1.500 qm Fläche bei der Gulfood 2009. Einmal mehr war der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderte Gemeinschaftsstand der größte nationale Pavilion im Equipment-Sektor der Messe (Food, Hotel and Equipment Exhibition and Salon Culinaire), die vom 23.-26. Februar zum 14. Mal seit 1987 stattfand. Die zum Teil vorsichtigen Erwartungen wurden größtenteils übertroffen. Die größte und wichtigste Show für Food & Foodservice im Mittleren Osten brillierte mit Rekordzahlen: Über 3.300 regionale und internationale Aussteller aus 76 Ländern waren präsent – 20 % mehr als im Vorjahr. Im Dubai World Trade Center herrschte Enge. Dieter Knospe, HKI: „Fast jeder Aussteller sprach von guten und zufriedenstellenden Kontakten bzw. Messeergebnissen. Vor allem die Qualität der Besucher stimmte. ‚Made in Germany’ ist hier ganz hoch angesehen, davon profitieren alle.“ Bereits zum 5. Mal gibt es diesen Deutschen Pavilion bei der Gulfood. Neben dem HKI war heuer erstmals auch der Verband VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) Mitveranstalter, für die Organisation zeichnete die Leipziger Messe International GmbH verantwortlich. Die Aussteller reichten von A wie Aichinger über B wie Blanco und Bohner, M wie Meiko, Melitta SystemService und Miwe, bis W wie Wiesheu und Winterhalter. Zwei weitere sehr starke Player im Mittleren Osten, nämlich MKN und Convotherm, präsentierten sich außerhalb des Gemeinschaftsstandes mit großen Flächen. Auch wenn in Dubai sehr viele Projekte gestoppt wurden und das örtliche Investitionsgeschäft stark rückläufig ist, gibt es in unmittelbarer Nachbarschaft Länder, in denen bislang kaum Krisenauswirkungen zu spüren sind. Sie haben das Messegeschehen wesentlich bestimmt. www.gulfood.com www.gulfood.german-pavilion.com Redaktion food-service Gulfood‚ Food, Hotel and Equipment Exhibition and Salon Culinaire’, Dubai World Trade Center


stats