Frankreich

El Rancho und Léon de Bruxelles lancieren QSR-Versionen

Gleich zwei der Big Player in Frankreichs Fullservice-Sektor – die führende Tex-Mex-Kette El Rancho sowie Léon de Bruxelles, spezialisiert auf Muscheln & Pommes – haben kürzlich QSR-taugliche Versionen ihrer Konzepte vorgestellt.

Léon de B. nennt sich die auf Tempo getrimmte urbane Version von Léon de Bruxelles, die Ende Mai in der Rue Tupin im Lyoner Stadtviertel Meunière ans Netz ging. Die Muttermarke ist vornehmlich in Stadtrandlagen zu finden, 2012 gelang mit 68 Betrieben und 120 Mio. € Netto-Erlösen ein stabiles, allerdings auf bestehenden Flächen leicht rückläufiges Jahr. Es gebe keine Alternative zur wieder verstärkten Präsenz in den Stadtzentren, kommentierte Léon de Bruxelles-Direktionspräsident Michel Morin gegenüber französischen Medien. Jedoch seien auf die zeitknappe urbane Klientel und deren Bedürfnisse abgestimmte Konzepte erforderlich.
Der 120-Plätze-Testbetrieb in Lyon (plus 60 Terrasse) zeigt sich in modernisiertem, loftähnlichem Look und setzt weiterhin auf Fullservice – jedoch mit deutlich komprimiertem Angebot und beschleunigten Abläufen. Neu ist ein Take-Away-Fenster, wo Pommes frites und Snack-Produkte wie Fish & Chips zu haben sind. Allein 10 % der Umsätze sollen auf den Snack-Kiosk entfallen. Im durchgehend von 11.30-23 Uhr geöffneten Restaurant sind 200-220 Couverts/Tag bei einem Durchschnittsbon von ca. 20 € angestrebt.
Über den weiteren Roll-out von Léon de B. soll nach ausgiebiger Testphase entschieden werden.

An der A 7 an der Servicestation Porte-lès-Valence eröffnete am 5. Juni der erste El Rancho Express, betrieben von Master-Franchisenehmer Total. Reisende finden hier ein abgespecktes Sortiment des Tex-Mex-Marktführers, das sich auf Signature-Produkte der Fullservice-Marke (28 Betriebe, rd. 37 Mio. € Netto-Umsatz 2012) konzentriert: Taco-Salate, Super-Wraps, Enchiladas, Burgers, Quesadillas, Tortilla-Chips. Alle Gerichte können vor Ort verzehrt oder mitgenommen werden. „Die Kunden an der Autobahn zeigen einen ausgeprägten Wunsch nach erneuerten Angeboten“, so El Rancho-Gründer/Präsident Laurant Caraux. Diesem Bedürfnis komme El Rancho als vertraute Marke mit einem auf den Verkehrsstandort zugeschnittenen Angebot nach.

Als Vorreiter der Strategie kann die französische Grill-Restaurantkette Hippopotamus gelten. Vor knapp drei Jahren stellte die Gruppe mit Red d'Hippo einen auf Burger spezialisierten Fast-Casual-Ableger vor, der inzwischen zweifach in Paris zu finden ist.

www.leon-de-bruxelles.fr

www.elrancho.fr



stats