Starbucks

Erster Teavana Tea Store & Bar in NYC eröffnet

Vor wenigen Tagen sah New Yorks Upper East Side die Eröffnung des ersten Teavana Tea Stores & Bar unter Starbucks-Regie. Die Übernahme von Teavana Holdings hatte sich das Unternehmen rd. 620 Mio $ kosten lassen. Das neue Store-Konzept soll das Tee-Erlebnis ganz nach Starbucks-Vorbild in eine neue Dimension führen.

Starbucks-CEO Howard Schultz zufolge sind binnen der nächsten fünf Jahre mindestens 1.000 neue Teavana Bars angestrebt – sowohl in den USA wie auch in internationalen Märkten. Das nächste Teavana nach Starbucks-Zuschnitt wird demnächst in Seattle an den Start gehen.

„Over the next five to 10 years, we’ll do for tea what we’ve done for coffee“, wird Schultz in US-Medien zitiert.

Der Premiere-Standort zeigt sich in coolem Design mit grauen Wänden, hellem Holz und sorgfältig abgestimmtem Lichtdesign. Eine ‚Wall of Tea‘ präsentiert jede Menge Teesorten. Im Angebot: Sorten wie Cococaramel Sea Salt oder Slimful Chocolate Decadence Oolong. Auch kalte Varianten (Tea Lattes, Iced Teas). Außerdem: Salate, Flat Breads und Backwaren.

Der Preispunkt ist anspruchsvoll – so kostet der günstigste Salat 14,95 $, für einen Tea Latte werden 5,95 $ aufgerufen.

Geplant ist auch, die derzeit rd. 350 Teavana Stores sukzessive um Tea Bars zu erweitern. Für Schultz ist Tee – weltweit das nach Wasser meist konsumierte Getränk – ein Markt mit großen Potenzialen. Der Starbucks-CEO spricht von einem weltweiten Volumen in der Größenordnung von 90 Mrd. $.

www.starbucks.com


stats