Starbucks – The Bank

Erster europäischer Concept Store in Amsterdam

Einen Blick in die Zukunft der Marke verspricht der neue Starbucks Store The Bank in Amsterdam, der am 9. März am Rembrandplein im Herzen der Stadt eröffnete. Features: ‚hyper-lokales’ Design, ein von der Slow-Food-Bewegung inspiriertes ‚Slow Coffee Theatre’, flexible Flächen für alle möglichen kulturellen Events sowie eine Instore-Bäckerei.

Es handelt sich um den ersten Concept Store der Marke in Europa. Mit 430 qm Fläche ist der Coffeeshop zugleich der größte europaweit. Bislang gibt es drei Concept Stores in Seattle.

Der 17 m lange Barcounter fungiert als Bühne, der gesamte Store als Theater – Raum für Lesungen, Livemusik und andere kulturelle Aktivitäten.

An der Gestaltung des Restaurants im Tresorraum des einstigen Bankgebäudes waren mehr als 25 örtliche Handwerker und Künstler beteiligt. Das Design nimmt lokale Themen auf und setzt bei den verwendeten Materialien zugleich auf Nachhaltigkeit.
Unter anderem kommen wiederverwertetes holländisches Eichenholz und antike Delfter Fliesen zum Einsatz, zeigt ein XXL-Wandpainting die Geschichte der holländischen Kaffeehändler, wurde aus fast 1.900 handgefertigten Holzblöcken eine Deckenskulptur kreiert.

Der gemäß der Leed-Nachhaltigkeitsnorm erbaute Betrieb fungiert zugleich als Testlabor für exklusive Kaffee-Raritäten und neue Food-Konzepte. So wird hier erstmals in Europa Starbucks Reserve angeboten, die Premium-Linie mit ausgewählten herkunftsreinen Kaffeesorten. Außerdem hat ein neues Brühsystem Europapremiere. Auf der Foodseite: frisch vor Ort gebackene Cookies und weitere Innovationen – Testfall für Neueinführungen in ganz Europa.

www.starbucks.com

stats