Südtirol – Genussfestival

„Essen wird für Tourismusmarketing immer wichtiger“

Anlässlich des 1. Südtiroler Genussfestivals, das Anfang Juni in Bozen stattfand, trafen sich über 100 Entscheidungsträger zu einem Symposium, um neue Trends zu diskutieren. Es ging in erster Linie um Zukunftsstrategien für die Südtiroler Lebensmittelwirtschaft. Was dabei gesagt wurde, hat für den kompletten Hospitality-Markt ebenfalls große Bedeutung.
 
„Ursprungsbezeichnungen sind eine gute Möglichkeit, auf dem Markt entsprechende Wertschöpfung zu erzielen“, so Herbert Dorfmann, Mitglied des Europäischen Parlaments. „Zum einen geben sie dem Konsumenten Sicherheit, zum anderen ist die Herkunft garantiert.“ Derzeit werde die Gesetzgebung auf europäischer Ebene unter dem Titel ’Qualitätspaket’ neu geordnet. „Die EU will den Weg zum Erhalt einer Ursprungsbezeichnung effizienter machen. Aber natürlich darf sie dabei nicht verwässert werden.“ Gerade im Milch- und Apfelsektor sieht er noch große Chancen, mit ursprungsgeschützten Spezialitäten auf dem Markt Erfolg zu haben.
Garantierter Ursprung ist für führende Trendforscher ein essentieller Wettbewerbsvorteil auf den Märkten von morgen. „Die Menschen wollen zwar die Angebotsvielfalt und die Vorzüge des urbanen Lebensstils. Gleichzeitig geht ihre Sehnsucht in Richtung Authentizität, Ursprungsbezug, Geruch der frischen Wiese, regional verständliche Produkte und erlebte Qualität“, so David Bosshart, CEO des Schweizer Gottlieb Duttweiler Institutes. Außerdem herrsche ein neues Qualitätsbewusstsein, Nachhaltigkeit werde immer wichtiger. Und das gibt’s da noch einen Trend, und der heißt Gastfreundschaft. Bosshart: „Wir sind heute einsame Esser, essen immer mehr alleine und unterwegs. Essen ist primär etwas Gesellschaftliches, und wirklicher Genuss entsteht nur über das Teilen von Erfahrungen.“
 
„Produkte sind ein Fenster zur Welt“, meint Andreas Steinle, Geschäftsführer des deutschen Zukunftsinstitutes: „Die modernen Kommunikationstechnologien machen es möglich, dass jeder Apfel in Zukunft ein Reiseprospekt wird. Man scannt über sein iPhone den Barcode ein und erfährt alles über die Herkunftsregion. Essen wird für das Tourismusmarketing immer wichtiger."
www.suedtirol.info
 
http://www.suedtirol.info/Suedtirol/
 
 
 


stats