London

Frescobaldi-Restaurant bei Harrods

Marchesi de' Frescobaldi hat sich für seine erste internationale Präsenz für den berühmtesten Luxustempel und das bekannteste und angesehenste Warenhaus der Welt entschieden. So eröffnete am 19. November 2009 bei Harrods das erste Restaurant mit Weinbar des traditionsreichen toskanischen Weinherstellers außerhalb von Italien.

Mit seiner Lage im Untergeschoss neben der berühmten Harrods-Enoteca ist 'dei Frescobaldi Restaurant & Wine bar' das erste italienische Spitzenrestaurant in Großbritannien, das neue Maßstäbe in Sachen Gourmet-Cuisine und Wein setzt.
Diana Frescobaldi, Leiterin der Gruppe ‚dei Frescobaldi retail & restaurant', erklärt:

„Harrods ist ein absoluter Garant für das Image und Prestige unseres Unternehmens, und die ideale Bühne für unsere Weine. Harrods wollte ein angesehenes italienisches Restaurant mit dem Schwerpunkt Wein eröffnen und hatte Gespräche mit dem italienischen Landwirtschaftsministerium aufgenommen. Frescobaldi hat über zehn Jahre umfassende Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt, also boten wir uns an. Wir stellten Harrods unser Betriebsmodell vor, und unsere beiden Philosophien verschmolzen perfekt. Die heutige Neueröffnung ist für uns ein wichtiger Schritt, und im weiteren Sinne auch ein entscheidender Schritt für die Önogastronomie-Gemeinde Italiens, die durch uns in diesem weltweiten Luxustempel präsent sein wird."

Das 100 qm große, in der klassischen Eleganz und Linienführung der Toskana eingerichtete 'Ristorante & Wine bar Frescobaldi' bei Harrods verfügt über 48 Sitzplätze und weitere 6 Plätze an der Bar. Die Farbgebung des Interieurs spiegelt die Formen und Farben der berühmtesten florentinischen Wahrzeichen und die weltweit bewunderten Farben der toskanischen Landschaft wider. Um die Qualität auf dem Niveau der Ristoranti Frescobaldi in Italien zu halten, ließ Frescobaldi die Harrods-Mitarbeiter sorgfältig im florentinischen Restaurant und auf den Weingütern Castello di Nipozzano, Pomino, Castelgiocondo und Ornellaia schulen.

Die 8- bis 10-köpfige Belegschaft wurde auf der Grundlage ihrer hervorragenden beruflichen Leistungen ausgewählt und arbeitet während der Öffnungszeiten von 12 bis 21 Uhr in Vollzeit im 'dei Frescobaldi Restaurant & Wine bar'.

Der italienische Landwirtschaftsminister Luca Zaia begrüßte das internationale Projekt wegen seiner Bedeutung für die gesamte Agrarwirtschaft und Nahrungsmittelbranche in Italien. „Wäre ich Cornelia, die Mutter der Gracchus-Brüder, würde ich anstatt meine Söhne vorzustellen, sagen: Hier sind meine Juwelen. Meine Juwelen sind ebensolche Schätze wie die Frescobaldis, sozusagen eine internationale Visitenkarte für unser Land. Mein Ministerium", so Zaia weiter, „hat wichtige Projekte wie dieses schon immer unterstützt, die den globalen Markt erschließen und der Welt unsere italienischen Weine und damit auch das Qualitätsmerkmal Made in Italy näher bringen."

Marchesi de' Frescobaldi erzeugt seit 700 Jahren Weine. Das Familienunternehmen umfasst fünf hauptsächliche Weingüter: In den letzten zehn Jahren hat sich der Umsatz der Gruppo Frescobaldi mehr als verdreifacht, auf 66,4 Mio. € im Jahr 2008.

http://www.frescobaldi.com/

http://www.harrods.com/


stats