Frankreich

Groupe Flo lanciert Premium-QSR-Konzept Red d’Hippo

Der Testbetrieb eröffnete, so das französische Fachblatt France Snacking, Mitte Dezember letzten Jahres im Büro- und Shoppingkomplex CNIT in Paris La Défense. Mit der Premium-Formel Red d’Hippo begibt sich die Flo-Gruppe erstmals auf QSR-Terrain.


Mit Fullservice-Marken wie Hippopotamus, Tablapizza und Taverne de Maître Kanter sowie zahlreichen traditionellen Brasserien zählt die Groupe Flo zu den führenden Foodservice-Playern der Nation, der Umsatz lag 2009 bei 364,5 Mio. EUR.


Die jüngste Line Extension beruft sich in Produktfeld, Branding und Design auf die Grillformel Hippopotamus - Flaggschiff der Gruppe mit rd. 140 Standorten landesweit. Der Konzeptneuling nun folgt dem auch in Frankreich unaufhaltsamen Trend zur raschen Mahlzeit, der klassische Fullservice-Anbieter vor allem im Mittagsgeschäft zusehends in Bedrängnis bringt - und macht sich dabei Image und Kompetenz der Muttermarke zunutze.


Hochwertige Burger und Steaks stehen im Zentrum des straffen Angebots. Zu zehn Fleisch- und einer Fisch-Offerte gesellen sich fünf Vorspeisen (je 3,90 EUR) und sechs Desserts (je 4,50 EUR), außerdem Packages: Das Mitnahmemenü Charolais-Burger + Softdrink + Dessert beispielsweise kostet 11,50 EUR.


Fast Premium Food, so das Motto. Red soll Qualität, Komfort und schnellen Service vereinen. Sprich: elektronische Menu-Boards, getrennte Lines für Instore-Verzehr und Take-Away (in ausnehmend stylischen Verpackungen), doch Bestellaufnahme am Sitzplatz mittels Handheld-Terminal und Produktion der Fleischkomponenten à la minute. Rund um die verglaste Schauküche gruppieren sich 165 Hochstühle und Stehhocker.


Dem 450-qm-Pilotbetrieb soll im Lauf des Sommers ein zweiter, auf 100 Plätze ausgelegter Standort ebenfalls in Paris folgen.

Konzept, Architektur, Branding und Packaging für Red d'Hippo wurden in Zusammenarbeit mit der renommierten Designagentur CB’a entwickelt.


www.groupeflo.com

www.cba-design.com

stats